Solingen: Wettbewerbe sind Kernstück

Solingen: Wettbewerbe sind Kernstück

Auch das Rahmenprogramm der 13. Walder Theatertage kann sich sehen lassen.Auftakt ist am 5. Mai, Ende mit der großen Gala im Theater und Konzerthaus ist in diesem Jahr am 3. Juli.

Jetzt ist es raus: Rund eineinhalb Monate vor Beginn der 13. Walder Theatertage hat Peter Wirtz, Schulleiter der veranstaltenden Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS) das Rahmenprogramm bekannt gegeben. "Der Kern sind wie jedes Jahr die Wettbewerbstage, doch drumherum hat sich eine vielseitige Kulturreihe entwickelt" – in der es, das verspricht Wirtz, auch in diesem Jahr wieder "erstaunliche Begegnungen" geben wird.

Den Auftakt macht am Mittwoch, 5. Mai, um 20 Uhr im Museum Baden das Sebastian-Gahler-Trio, mit dem als besonderer Gast der Saxophonist Gerd Dudek auf der Bühne stehen wird. Einen Tag später, am 6. Mai um 20 Uhr, präsentiert der Freiburger Bernd Lafrenz sein Stück "Othello" im pädagogischen Zentrum der Gesamtschule. Das Besondere daran: Der preisgekrönte Schauspieler spielt alle Rollen im Stück selbst.

Ein Mann, ein Bügelbrett

Mit seinem Programm "Für Garderobe keine Haftung" ist der Pantomime und Clown Peter Shub am Dienstag, 11. Mai, um 20 Uhr zu Gast im Walder Stadtsaal. Am Donnerstag, 20. Mai, findet der traditionelle Kabarettabend in der FALS statt, bei dem der Kabarettist Peter Frohleiks ab 20 Uhr in seinem Programm "EinMannKultur" zeigt, was ein Mann mit einem Bügelbrett so alles machen kann. Besonderes Theater erwartet die Besucher des Gräfrather Lichtturms: Am Freitag, 21. Mai, ist dort Alvaro Solar mit seinem Programm "Socken, Lügen und Wein", einer Hommage an sein Heimatland Chile, zu Gast, am 12. Juni spielt der Schweizer Ferrucio Cainero sein Stück Windmühlen. Beginn jeweils um 21.30 Uhr. Am Freitag, 11. Juni, präsentiert die israelische Gruppe Orto Da ihre visuelle Theaterperformance "Stones". "Es geht um die jüdische Geschichte und damit auch um einen dunklen Teil deutscher Geschichte", erzählt Wirtz. Straßentheater biete, das werde deutlich, nicht nur visuelle und poetische Sensationen, "es kann auch provozieren und anregen, sich selbst mit der Geschichte auseinander zu setzen".

  • Walder Theatertage : Walder bekennen sich zum Straßentheater

Straßentheater im Juli

Von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. Juli, findet das Straßentheaterfest mit Jonglage, Artistik, Feuerkunst, Clownerie und Musik auf dem Walder Kirchplatz statt. Die große Galaveranstaltung beginnt am Samstag, 3. Juli, um 19.30 Uhr im Theater- und Konzerthaus an der Konrad-Adenauer-Straße.

Karten telefonisch unter 2301234.

(RP)