1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Westkämper: SPD-Kämmerer Weeke soll Job aufgeben

Solingen : Westkämper: SPD-Kämmerer Weeke soll Job aufgeben

Harsche Kritik am SPD-Kämmerer Ralf Weeke und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Tim Kurzbach übt Marc Westkämper von der CDU. Als "Provinzposse" bezeichnet Westkämper in einer Presseerklärung "das abgekartete Spiel zwischen Weeke und Kurzbach".

Letzterer hatte sich gegen einen Großteil der vom Kämmerer zuvor angeregten Schließungs- beziehungsweise Haushaltsparvorgaben ausgesprochen. Westkämper: "Hierzu gibt es nur zwei Möglichkeiten; entweder hat der Kämmerer seinem Fraktionsvorsitzenden eine abgesprochene Steilvorlage geliefert, die diesen in die Lage versetzte, sich in der Presse als angeblicher Retter gegen unpopuläre Schließungsmaßnahmen feiern zu lassen, oder aber er beherrscht seinen Job nicht."

Anders, so der CDU-Stadtbezirksverbandsvorsitzende aus Ohligs, wäre es nicht zu erklären, dass nur kurz nach der Bekanntgabe des Haushaltslochs durch Kurzbach ein Gegenentwurf vorgelegt wurde, der plötzlich auch ohne Schließungsmaßnahmen zur Konsolidierung des Haushalts führt.

Weeke, so Westkämper weiter, sei auf dem Posten des Kämmerers nicht länger tragbar. Er habe entweder seine Hausaufgaben nicht gemacht oder durch Kungelei mit der SPD seine Neutralitätspflicht verletzt, so Westkämper weiter.

(aki)