Solingen "Wein-Nachts-Einkäufe" am Freitag in Gräfrath

Solingen · Die Infrastruktur in Gräfrath zerbröckelt. "Zehn Gastronomen haben geschlossen, wir haben keine Post mehr, der Bäcker ist vom Ortskern zur Sparkassenfiliale gezogen, und in der früheren eigentlichen Einkaufsstraße In der Freiheit sind ebenfalls Geschäfte verschwunden", bedauert Dorothee Barnewitz.

Die Goldschmiedin (Galerie Goldbarsch, Gräfrather Markt 11) will dem entgegen wirken und das Stadtbild beleben: Am Freitag, 3. Dezember, heißt es in der Zeit von 18 bis 22 Uhr "Wein-Nachts-Einkäufe" in Gräfrath.

Dafür hat Barnewitz einige Mitstreiter gefunden: Neben der Galerie Goldbarsch noch mit von der Partie sind Brief & Siegel Sabine Danielzig (In der Freiheit 35). Sie bietet Kalligraphie und Schönes fürs Herz. Stefan Scholz, In der Freiheit 45, verkauft in seinem Geschäft nicht nur Brillen, sondern überdies auch Maßhemden und Uhren. Mit Antiquitäten, Bronzefiguren, Ölgemälden, Schmuck und Tafelsilber bringt sich das Antikhaus von Jörn Rudzewski (Alter Markt 5) in die vorweihnachtliche Aktion ein.

"Wir wollen Schönes zeigen in romantischer Atmosphäre", verspricht Dorothee Barnewitz und verweist darauf, dass die vier beteiligten Geschäfte "keine Massenprodukte, sondern individuelle Anfertigungen" anbieten. Sie freut sich zudem darüber, dass auch Casa Pedro und das Kaffeehaus mitmachen und am kommenden Freitag für "Getränke und Leckeres" auf dem Gräfrather Marktplatz sorgen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort