1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Wegen Überfall angeklagt

Solingen : Wegen Überfall angeklagt

Mit einem 25 Zentimeter langen Messer bewaffnet hatte ein 25-Jähriger im April eine Spielhalle an der Broßhauser Straße in Ohligs überfallen und dabei 1775 Euro erbeutet. Am morgigen Dienstag, 11. Oktober, muss er sich jetzt für seine Tat vor dem Wuppertaler Landgericht verantworten.

Laut Anklage soll er am 8. April gegen 13.45 Uhr die Spielhalle betreten und einer 19-jährigen Angestellten an der Theke einen Stoffbeutel übergeben haben mit der Aufforderung, ihn mit Bargeld zu füllen. Dabei habe er auf sein Messer gedeutet, um seinem Befehl Nachdruck zu verleihen.

Die 19-Jährige packte daraufhin rund 375 Euro in den Beutel. Doch der Mann verlangte noch mehr Geld und bediente sich schließlich, weil ihm alles zu langsam ging, am Tresor, der weiter hinten im Raum stand. 1400 Euro nahm er sich dort heraus und flüchtete. Vier Tage später stellte er sich allerdings freiwillig der Polizei.

Nach Auskunft von Landgerichtssprecher Dr. Thorsten Anger ist der 25-Jährige bereits einschlägig vorbestraft, unter anderem wegen Vermögens- und Gewaltdelikten. Er soll spielsüchtig sein und Kokain konsumieren. In der überfallenen Spielhalle soll er zuvor selbst Kunde gewesen und den Überfall dennoch ohne Maskierung verübt haben.

(RP)