Solingen: Vierte Gesamtschule bekommt ein Gesicht

Solingen : Vierte Gesamtschule bekommt ein Gesicht

Das vierköpfige Planungsteam steht. 3,5 Millionen Euro sind für den Ausbau der neuen Schule in Höhscheid vorgesehen.

Alexander Kropp hatte 17 Jahre am Gymnasium Schwertstraße unterrichtet. 20 Jahre war er anschließend Lehrer an der Walder Gesamtschule. Dort hat er bis zu seinem Abschied im Sommer die wichtige Oberstufe koordiniert. Von einem Wechsel in den buchstäblichen Ruhestand kann allerdings keine Rede sein. Kropp gehört jetzt zum vierköpfigen Planungsteam der neuen Gesamtschule, die im nächsten Schuljahr am Standort der Hauptschule Höhscheid an der Kanalstraße mit den ersten vier Klassen 5 den Betrieb aufnehmen soll. "Es ist mein persönliches Anliegen, dass der Start der vierten Gesamtschule gelingt", sagte Kropp gestern vor der Presse. Stadtdirektor Hartmut Hoferichter erklärte, im Investitionsprogramm der Stadt seien für den Ausbau der vierten Gesamtschule 3,5 Millionen Euro veranschlagt.

Birgit Windscheid unterrichtet seit zwei Jahrzehnten an der Höhscheider Hauptschule, Deutsch, Mathematik und Biologie. Sie hat zwei Kinder; und auch die Lehrerin gehört zum Planungsteam der neuen Schule. Ebenso wie Joachim Kohlhage. An der Hardenberg-Schule in Velbert-Neviges hat der Lehrer das Konzept für den Aufbau einer Sekundarschule mit erarbeitet.

Dass die Gesamtschule Kindern ein Jahr länger Zeit zur Entwicklung gibt, ihnen kein Turbo-Abitur abverlangt, wertet Kohlhage als großen Vorteil dieser Schulform. Mitglied im Planungsteam der Höhscheider Gesamtschule ist außerdem Dirk Braun, Studienseminarleiter für die Sekundarstufe II. An drei Wuppertaler Gesamtschulen hatte er zuvor unterrichtet.

Für die neuen Fünftklässler der Höhscheider Gesamtschule soll an der Kanalstraße ein eigener Pausenhof gestaltet werden. Darüber sowie über die Gestaltung des Ganztags, den Zuschnitt der Klassenräume sowie über die Unterrichtsschwerpunkte informiert das Planungsteam bei einem Infotag am Samstag, 7. Dezember. "Gemeinsam entwickeln — gemeinsam wachsen" lautet das Motto der Schulgründung. In den kommenden Wochen wollen sich Birgit Windscheid, Joachim Kohlhage, Alexander Kropp und Dirk Braun in Grundschulen vorstellen, um bei Eltern für eine Anmeldung im Februar zu werben.

Schulausschuss-Vorsitzender Markus Preuß ist optimistisch. Der SPD-Mann ist überzeugt, dass die vierte Gesamtschule im nächsten Schuljahr starten kann und ein Erfolg wird: Mit dem Gründungsteam und den Konzepten sei diese hervorragend aufgestellt. Martina Zsack-Möllmann und Angelika Witoch von den Grünen teilen die Überzeugung und erwarten von der neuen Schule am Standort der Hauptschule Höhscheid "ein Erfolgsmodell".

Informationstag für Viertklässler und ihre Eltern, Samstag, 7. Dezember, ab 11 Uhr, Schulgebäude Zweigstraße.

(RP)
Mehr von RP ONLINE