1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Viele offene Fragen nach Überfall auf Geldtransport in Solingen

Polizei ermittelt nach Überfall in Solingen : Weiterhin keine heiße Spur zu Geldtransport-Räubern

Nach dem Coup am Mittwoch in der Solinger Innenstadt sind die Ermittlungen der Polizei auch am Donnerstag weitergegangen.

Einen Tag nach dem dreisten Überfall auf einen Geldtransport mitten in der Solinger Innenstadt läuft die Fahndung nach den beiden Tätern weiter auf Hochtouren. Doch wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fehlen immer noch heiße Spuren, die die zuständigen Beamten zu den Kriminellen führen könnten.

Ohnehin sind in dem Fall nach wie vor viele Fragen offen. So suchen die Ermittler unter anderem nach einer Antwort darauf, wie es den Räubern gelingen konnte, am Mittwochmittag in den eigentlich verschlossenen Raum innerhalb der Selbstbedienungsfiliale der Stadt-Sparkasse Solingen am Fronhof zu gelangen. „Das ist einer der Punkte, die augenblicklich Gegenstand der Ermittlungen sind“, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag auf Anfrage unserer Redaktion.

Darüber hinaus ist ebenfalls noch offen, wie es den zwei Gangstern nach dem Überfall gelingen konnte, so schnell zu verschwinden. Denn immerhin war die City zum Zeitpunkt des Verbrechens gegen 12 Uhr mittags ausgesprochen belebt gewesen, so dass die Täter eigentlich vielen Zeugen hätten auffallen müssen.

  • Fotos : Überfall auf Geldtransport in Solingen
  • „Die Innenstadt muss gerade für ältere
    FDP in Solingen : Liberale erteilen autofreier Innenstadt eine Absage
  • Der Wunsch nach den eigenen vier
    Wohnstudie zeigt : Wunsch nach Immobilie in Solingen ungebrochen

Was sie aber allem Anschein nach nicht taten. So konnte die Polizei bislang beispielsweise noch keine genaue Personenbeschreibung von Verdächtigen veröffentlichen. „Wir ermitteln weiterhin in alle Richtungen“, teilte der Polizeisprecher weiter mit.