1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Versuchter Mord in Solingen: Unbekannte warfen Brandsatz auf Balkon

Verdacht des versuchten Mordes : Unbekannte werfen Brandsatz auf Balkon in Solingen

Mitten in der Nacht wird ein Brandsatz auf einen Balkon in Solingen geworfen. Die Mieterin kann das Feuer löschen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Mordes und bittet Zeugen, sich zu melden.

In der Nacht zu Mittwoch warf ein unbekannter Täter einen Brandsatz – offenbar ein Molotowcocktail – auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Schwertstraße nahe der Korkenziehertrasse. Die 48-jährige Mieterin befand sich in der Wohnung, als sie gegen 2 Uhr bemerkte, wie ein Glasbehältnis mit einer brennenden Flüssigkeit auf ihren Balkon flog. Sie löschte das Feuer und informierte die Polizei. Die Frau verletzte sich leicht, es entstand kein Gebäudeschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal wegen versuchten Mordes.

Auch wenn viele Solingerinnen und Solinger bei solchen Meldungen wohl unweigerlich an den rassistisch motivierten Brandanschlag im Jahr 1993 denken müssen, der damals fünf Menschenleben forderte, warnt Wolf-Tilman Baumert, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wuppertal, vor voreiligen Rückschlüssen. „Zu einem möglichen Motiv und der Frage, wem der Anschlag tatsächlich galt, können wir noch gar nichts sagen“, so Baumert.

Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täterinnen oder Täter geben können, sind gebeten sich telefonisch unter 0202 284-0 bei der Polizei zu melden. Von Interesse sind auch etwaige auffällige Beobachtungen an Tankstellen in der Nähe und auf der Korkenziehertrasse.

(c-st/Boll)