Bauarbeiten in Solingen Baustelle Düsseldorfer Straße verlagert sich nach Norden

Solingen · Ab Montag wandern die Bauarbeiter auf der Düsseldorfer Straße von Süden nach Norden. Obwohl es Verzögerungen gibt, wollen die Beteiligten dennoch rechtzeitig vor dem Dürpelfest fertig sein.

 Dieser Bauabschnitt an der Düsseldorfer Straße ist jetzt beendet, die Bauarbeiter ziehen weiter zum nächsten.

Dieser Bauabschnitt an der Düsseldorfer Straße ist jetzt beendet, die Bauarbeiter ziehen weiter zum nächsten.

Foto: Peter Meuter

Die erste Phase des Umbaus der Düsseldorfer Straße steht vor dem Abschluss: Die Bauarbeiter haben die südliche Straßenseite von der Forststraße aus in Richtung Hauptahnhof fertig gestellt.

Ab Montag, 25. September, widmen sie sich nun der nördlichen Seite der Fußgängerzone vom Hauptbahnhof aus bis zur Forststraße. Es handelt sich dabei um den Bauabschnitt vier. Dort wird neben dem Gehbereich entlang der Fassaden das Multifunktionsband erstellt, das neben einzelnen Spielmöglichkeiten für Kinder auch Sitzgelegenheiten sowie Platz für die Außengastronomie bieten soll.

Nach Auskunft der Stadtverwaltung sind weitere Spielbereiche in den Einfahrtsbereichen der Straße vorgesehen, in denen neben verschiedenen Spielgeräten auch einige Polygone eingebaut werden. Eines davon ist bereits auf dem Marktplatz zu sehen. Bei der Auswahl der Spielgeräte waren Solinger Kinder beteiligt.

„Auf voller Länge wird noch ein weiterer Kabelgraben verbaut, und vereinzelt werden noch fehlende Hausanschlüsse hergestellt“, heißt es aus dem Rathaus. Währenddessen bleiben Hauszugänge und Ladenlokale jedoch ständig erreichbar.

Auch im westlichen Teil der Düsseldorfer Straße, als Bauphase zwei und drei bezeichnet, seien alle Ver- und Entsorgungsleitungen und Kabel „zukunftssicher erneuert“ oder überarbeitet worden. Die hierfür erforderlichen Arbeiten seien noch nicht ganz abgeschlossen.

Die Kanalarbeiten seien jedoch weit fortgeschritten, ebenso die Erneuerung der Stromtrassen einschließlich der Hausanschlüsse für Strom und Glasfaser. „Die Gas- und Wasseranschlüsse der Gebäude sind bereits erfolgt.“ Wenn die Arbeiten in der Erde beendet sind, beginnen auch die Pflasterarbeiten in den Bauphasen zwei und drei.

Wie ein Stadtsprecher mitteilt, haben sich durch die komplexen Bauabläufe – bedingt durch aufwändigere Leitungsarbeiten im westlichen Teil der Baumaßnahme, die Herstellung zusätzlicher Hausanschlüsse und Glasfaserverlegung der Solicom – Verzögerungen ergeben: „Diese werden aktuell intensiv zwischen Verwaltung, ausführender Firma und der Bauüberwachung besprochen.“

„Die betroffenen Anlieger werden frühzeitig über mögliche Einschränkungen informiert“, sichert die Stadtverwaltung zu. Alle an der Baumaßnahme Beteiligten würden aktuell an einer Optimierung der Bauabläufe arbeiten. „Das formulierte Ziel lautet, frühzeitig vor dem Dürpelfest fertig zu sein“, heißt es aus dem Rathaus.

Weitere Informationen gibt es im Baubüro an der Düsseldorfer Straße 33 oder online unter https://www.stadtteilbuero-ohligs.de/

(arue)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort