1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Umfrage der IHK für Solingen: Unternehmen halten an der Ausbildung fest

Arbeitsmarkt in Solingen : Trotz Corona-Krise: Betriebe halten an Ausbildung fest

Die Betriebe in Solingen, Remscheid und Wuppertal halten trotz Corona-Krise offenbar an der Ausbildung junger Menschen fest. Das ergab eine Blitzumfrage der Bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Die Corona-Pandemie hat die Ausbildungsbemühungen der Unternehmen in Solingen, Remscheid und Wuppertal offenbar nicht eingeschränkt. Das geht aus einer Blitzumfrage der Bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK) hervor, an der sich 85 Firmen beteiligt haben.

Über zwei Drittel der Betriebe beabsichtigen danach, trotz der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Lage mindestens auf dem Niveau des Vorjahres auszubilden. „Unseren Unternehmen ist klar: Um die Krise zu meistern, brauchen sie sowohl Finanzierungshilfen und Förderprogramme, aber auch gut ausgebildete Fachkräfte, die mit anpacken können. Der beste Weg dafür ist selbst auszubilden“, betont Carmen Bartl-Zorn, Leiterin des Geschäftsbereiches Aus- und Weiterbildung der Bergischen IHK.

Zur Halbzeit des Ausbildungsstellenjahres 2019/2020, das am 1. Oktober 2019 begann, hatte die klingenstädtische Wirtschaft 619 Ausbildungsplätze gemeldet. Gleichzeitig sank die Zahl der Bewerber um 148 auf 769. Ende März hatten 446 Bewerber noch keine Lehrstelle, unbesetzte Ausbildungsplätze gab es damals noch 381.

Laut IHK-Umfrage hat derzeit noch über die Hälfte der befragten Unternehmen einen oder sogar mehrere Ausbildungsplätze frei. „Wir empfehlen deshalb allen Interessierten, jetzt aktiv auf die Ausbildungsbetriebe zuzugehen, um sich zu bewerben“, sagt Bartl-Zorn. Zwei Drittel der Betriebe nutzen für die Bewerbungsverfahren bereits Online- und Videotechniken.

Während digitale Anwendungen bei der Wirtschaft längst zum Alltag gehören, sehen die Unternehmen noch großen Nachholbedarf bei den Schulen. Gefordert werden unter anderem Online-Kurse und digitale Klassenräume sowie eine bessere Kommunikation und Struktur des Berufsschulunterrichts. Ebenso fordern die Ausbildungsbetriebe laut IHK eine schrittweise Ausweitung des Präsenzunterrichts unter Einhaltung der Hygienevorschriften.

Freie Lehrstellen sind in der IHK-Lehrstellenbörse veröffentlicht: www.ihklehrstellenboerse.de