Solingen: Über Solinger Stellenportal Fachkräfte akquirieren

Solingen: Über Solinger Stellenportal Fachkräfte akquirieren

Den künftigen Wettbewerb um Fachkräfte will das Solinger Stellenportal (www.stellenportal.solingen.de) zugunsten von Unternehmen aus der Klingenstadt und der Region entscheiden. Fast 70 Unternehmen ziehen mit dem Online-Medium dabei bereits an einem Strang. Neben den Unternehmensprofilen, den Stellenausschreibungen der Partnerunternehmen, zurzeit über 150, darunter auch viele Ausbildungsstellen, ist der Bewerberpool eine der drei Säulen des Portals. Einen Euro pro Tag kostet die Teilnahme am Stellenportal die Partnerunternehmen. "Ein neuer Anzug ist teurer", sagt Lea Pistorius von der Wirtschaftsförderung, die Projektleiterin des Stellenportals hervor. "Unternehmen unter 20 Mitarbeitern zahlen nur die Hälfte. Bewerber stellen ihr Profil im Bewerberpool kostenfrei ein." Gut ein fünftel der zirka 50.000 Arbeitnehmer in Solingen werden laut Pistorius in den nächsten zehn Jahren in Rente gehen. Mit ein Grund, dass die Unternehmen bei der Ausbildung zulegen müssen.

"Unternehmen brauchen einen Wechsel der Perspektive, sofern sie den Wettbewerb um Fachkräfte für sich entscheiden wollen", sagt die Projektleiterin auch mit Blick auf flexible Arbeitszeiten, Home-Office, Weiterbildungsmöglichkeiten. Unternehmen müssten sich als Arbeitgeber attraktiver machen, ihre Stärken ausbauen und dies auch deutlich im Markt kommunizieren. Die Möglichkeit zur Kommunikation der Arbeitgeberstärken bietet das Stellenportal allen teilnehmenden Unternehmen. In einem eigenen Seitenbereich des Portals können sich Arbeitgeber dem Bewerbermarkt unverwechselbar und kostenfrei als Marke präsentieren - in Texten, Bildern und Filmen.

(uwv)