Solingen: Technische Akademie Partner des 3 D-Netzwerkes

Solingen: Technische Akademie Partner des 3 D-Netzwerkes

Das 3D-Netzwerk, eine Initiative der Solinger Wirtschaftsförderung, konnte das Weiterbildungs- und Qualifizierungsinstitut TAW aus Wuppertal als Partner gewinnen. Mit dem Fach-Lehrgang "Konstruieren für additive Fertigungsverfahren/industriellen 3D-Druck" vom 16. bis 18. Mai 2017 im Gründer- und Technologiezentrum am Grünewald findet eine weitere Veranstaltung zu den additiven Fertigungsverfahren in Solingen statt. Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung geben dabei einen Ausblick auf High-Tech-Entwicklungen in der 3D-Technologie. "Mit dem Lehrgang belegen wir ein weiteres Mal, dass wir die Fachkompetenz der neuen 3D-Technologie am Wirtschaftsstandort Solingen bündeln und "Made in Solingen" zukünftig auch mit digitaler Kompetenz in Zusammenhang gebracht wird", sagt Frank Balkenhol, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung.

Das 3D-Netzwerk mit Sitz in der Klingenstadt hat mittlerweile mehr als 320 Mitglieder und ist somit Deutschlands größtes Netzwerk für 3D-Technologien. Die Technische Akademie Wuppertal ist mit rund 2500 Veranstaltungen und 30.000 Teilnehmern pro Jahr eines der größten und ältesten Weiterbildungsinstitute Deutschlands - und für das 3D-Netzwerk ein idealer Partner für den notwendigen Wissenstransfer zur Qualifizierung der Fachkräfte.

Der Lehrgang richtet sich an Entwicklungsingenieure, Konstrukteure, die additive Fertigungsverfahren beziehungsweise selektives Laserstrahlschmelzen einsetzen oder einsetzen wollen.

Die Teilnehmer des Lehrgangs lernen anhand zahlreicher Beispiele von der (Klein-) Serienfertigung bis hin zum Betriebsmittel- und Werkzeugbau sowie Formenbau und Ersatzteilproduktion. Informationen unter www.3dnetzwerk.com

(red)
Mehr von RP ONLINE