1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Tanzgala mit weltmeisterlichem Flair

Solingen : Tanzgala mit weltmeisterlichem Flair

Die Werbetrommel müssen Kai Koch und Olaf Büchner schon lange nicht mehr rühren. Seit 2001 organisieren die beiden Geschäftsführer des Tanzzentrums Kai Koch die große Gala im Konzertsaal. „Und von Jahr zu Jahr waren die Karten immer schneller vergriffen“, sagt Büchner. Dieses Mal war die Veranstaltung nach nur vier Tagen ausverkauft. „Ohne Zusatz-Bestuhlung könnten wir das große Interesse gar nicht mehr befriedigen“, erklärt der Tanzlehrer, der sich darüber freut, dass die Tanzgala ein fester Bestandteil des Solinger Gesellschaftslebens geworden ist. Zur Tradition geworden ist der Einmarsch der Grundkurs-Schüler – in diesem Jahr sind es knapp 100 Paare, die die etwa fünfstündige Tanzgala nach dem Vorbild des Wiener Opernballes eröffnen werden. Auch wenn sich das jedes Jahr wiederholt, erzeugt das Bild stets aufs neue Gänsehaut-Feeling.

Die Werbetrommel müssen Kai Koch und Olaf Büchner schon lange nicht mehr rühren. Seit 2001 organisieren die beiden Geschäftsführer des Tanz zentrums Kai Koch die große Gala im Konzertsaal. „Und von Jahr zu Jahr waren die Karten immer schneller vergriffen“, sagt Büchner. Dieses Mal war die Veranstaltung nach nur vier Tagen ausverkauft. „Ohne Zusatz-Bestuhlung könnten wir das große Interesse gar nicht mehr befriedigen“, erklärt der Tanzlehrer, der sich darüber freut, dass die Tanzgala ein fester Bestandteil des Solinger Gesellschaftslebens geworden ist. Zur Tradition geworden ist der Einmarsch der Grundkurs-Schüler – in diesem Jahr sind es knapp 100 Paare, die die etwa fünfstündige Tanzgala nach dem Vorbild des Wiener Opernballes eröffnen werden. Auch wenn sich das jedes Jahr wiederholt, erzeugt das Bild stets aufs neue Gänsehaut-Feeling.

Eins aber hat sich in diesem Jahr radikal verändert: das Show-Programm. In der Vergangenheit hatten Kai Koch und Olaf Büchner weit über die Stadtgrenzen hinaus blicken müssen, um eine hohe tänzerische Qualität zu sichern. „Am Samstag haben fast alle Programm-Punkte einen Bezug zu Solingen, ohne dass der hohe Anspruch dabei verloren geht.“ Weltmeisterliches Flair vermitteln Evgeny Vinokurov und Christina Luft (TC Blau Gold), Vize-Weltmeister über zehn Tänze der Jugend, sowie die „Back Beat Boogies“ (TSG Solingen) als Dritte der Boogie Woogie-WM. Stolz ist Olaf Büchner auch auf den Auftritt von Christina Schmidt und Hendrik Wokittel. „Beide haben bei uns ihre ersten Tanzschritte gelernt und tanzen heute Latein-Turniere.“

(RP)