Swingerclub in Solingen: Angeklagter gesteht Brandstiftung

Beverly in Solingen : Swingerclub angezündet: Angeklagter gesteht Tat

Im Prozess um den Brand der Erotic-Diskothek Beverly hat der Angeklagte am Freitag vor dem Wuppertaler Landgericht die Tat gestanden. Als Grund gibt er an, von den Betreibern um sein Geld betrogen worden zu sein.

Außerdem sei er als "Nigger" beschimpft und mit den Hells Angels bedroht worden. Der Angeklagte hatte in dem Swingerclub ein Erotik-Programm veranstaltet. Aus Ärger soll er dann am 9. November 2014 das Gebäude in Brand gesteckt haben, während sich drei Menschen darin befanden. Benzin dafür holte der 42-Jährige an einer nahegelegenen Tankstelle. Das Beverly war bis auf die Grundmauern abgebrannt.

Am 8. Mai begann der Prozess vor dem Landgericht Wuppertal, die Anklage lautet auf versuchten Mord und besonders schwere Brandstiftung.

(aki)
Mehr von RP ONLINE