Solingen: Stromausfall legt Teile des Gräfrather Ortskerns lahm

Solingen : Stromausfall legt Teile des Gräfrather Ortskerns lahm

Hunderte Haushalte in Gräfrath saßen in der Nacht zu gestern im Dunkeln. Ein Kurzschluss hat dafür gesorgt, dass große Teile des Stadtteils über Stunden ohne Strom blieben. Betroffen waren vor allem Gebiete im historischen Ortskern des Stadtteils, aber auch darüber hinaus einige Randlagen des Zentrums.

Die Störung trat gegen 23 Uhr am Donnerstagabend auf. Erst nach drei Stunden waren die letzten Stadtwerke-Kunden wieder an das Stromnetz angeschlossen.

"Der Fehler trat in einem Bereich rund um die Lützowstraße auf", sagte gestern Mittag eine Sprecherin der für die Stromversorgung zuständigen Netz GmbH der Stadtwerke Solingen (SWS). Der Stromausfall beschränkte sich in der Folge aber nicht allein auf diese Gegend. Auch die Anwohner der Melanchthonstraße, des Abteiweges, der Schulstraße, der Gerberstraße und der Garnisonstraße waren betroffen. Darüber hinaus blieben Teile der Wuppertaler Straße eine zeitlang ohne Stromversorgung.

Nachdem die ersten Meldungen über die Störung in der SWS-Zentrale eingegangen waren, rückten Techniker nach Gräfrath aus, um die Ursache für den Stromausfall zu lokalisieren. Gleichzeitig wurde mit Umschaltungen im Netz begonnen, um die Bürger möglichst schnell neu anschließen zu können.

Nach und nach wurde die Versorgung wieder hergestellt. Wie sich später herausstellte, war es an der Lützowstraße zu einem Kurzschluss in einem sogenannten Mittelspannungskabel gekommen. Die Reparaturarbeiten zogen sich bis gestern hin. "Es gilt, zunächst die genaue Ursache zu ermitteln und die Stelle, an der es zu dem Kurzschluss kam, exakt einzugrenzen", sagte die Sprecherin der Netz GmbH.

(or)
Mehr von RP ONLINE