Stadtwerke Solingen bestellen 16 weitere Batterie-Obusse

Elektromobilität : Stadtwerke bestellen 16 weitere Batterie-Obusse

Die neue Technik nimmt nach und nach an Fahrt auf. Wie eine Sprecherin der Verkehrsbetriebe bei den Stadtwerken Solingen (SWS) am Donnerstag auf Anfrage bestätigt hat, wollen die SWS in Kürze 16 zusätzliche Obusse mit einem separaten Batterieantrieb für den ÖPNV in der Klingenstadt in Auftrag geben.

„Bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um so genannte Solo-Busse. Die Differenz zum Erwerb von Dieselbussen wird zu 60 Prozent vom VRR gefördert“, sagte die Sprecherin. Zuvor hatten die Stadtwerke bereits 16 Ziehharmonika-Busse bestellt, die ebenfalls über die moderne Batterietechnik verfügen und die in der Zukunft die zurzeit noch laufende Dieselflotte bei den Solinger Verkehrsbetrieben nach Möglichkeit in Gänze ersetzen sollen.

Inklusive der Neuanschaffungen dürfte der Bestand der Batterie-Obusse bis zum Jahr 2021, wenn die neuen Solo-Busse ausgeliefert werden, bei 32 Fahrzeugen liegen. Augenblicklich führen die Stadtwerke zusammen mit der bergischen Uni sowie verschiedenen Unternehmen ein Pilotprojekt durch, bei dem die Alltagstauglichkeit der Batterietechnik erprobt wird. Die Idee dahinter ist, dass sich die Batterien der Obusse während der Fahrt unter den Oberleitungen neu aufladen, so dass die Fahrzeuge auch jenseits der Verdrahtungen elektrisch betrieben werden können.

(or)
Mehr von RP ONLINE