Deutsches Rotes Kreuz: Simulierter Notfall im Klingenbad

Deutsches Rotes Kreuz: Simulierter Notfall im Klingenbad

Ein buntes Programm rund ums Wasser mit Synchronschwimmen, Unterwasserrugby oder einem Badewannen-Rennen ist beim Tag der offenen Tür im Klingenbad angeboten worden. Hautnah konnten die Besucher auch eine Rettungsaktion der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit anschließender Herz-Lungen-Wiederbelebung und simuliertem Rettungswagen-Einsatz verfolgen.

Karsten Kreizberg, Ausbilder für Rettungsschwimmer, demonstrierte, dass schnelles Handeln kombiniert mit dem richtigen Know-how lebensrettend sein können. Kleine und große Zuschauer drängten sich um den "Notfallort", um der Wasserwacht und dem DRK-Rettungsdienst bei der Arbeit über die Schulter schauen zu können. "Wir freuen uns, dass wir immer wieder vermitteln können, dass jeder Leben retten kann", sagt, Jürgen Borgermanns, Leiter der DRK-Wasserwacht.

(red)