1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Stadtgespräch

Senioren: "Fünf-Minuten-Bänke" laden in Ohligs zu Pausen ein

Senioren : "Fünf-Minuten-Bänke" laden in Ohligs zu Pausen ein

Im Rahmen des von der Robert-Bosch-Stiftung initiierten Programms "Kleine Schritte - große Wirkung" konnten im Stadtteil Ohligs drei seniorengerechte "Fünf-Minuten-Bänke" aufgestellt werden. An der Ecke Forststraße/Rheinstraße, am Ammer Weg, am Eingang des Friedhofes, sowie an der Kreuzung Grünstraße/Emscherstraße weisen nun auf den Rückenlehnen angebrachte Messingschildchen auf die Fördererin und die Projektpartner Familienbündnis, Seniorenbeirat und Beirat für Menschen mit Behinderungen hin.

Um dieses Projekt umzusetzen, hatten die Projektpartner zusammen mit dem Seniorenbüro der Stadt an dem Wettbewerb der Bosch Stiftung "Kleine Schritte - Große Wirkung, Ideenwettbewerb für eine bessere Mobilität im Alter" mit dem Beitrag Stadtteilkarte barrierefrei "Gemeinsam leben in Ohligs" teilgenommen. Mitte 2015 wurde der Beitrag mit 10.000 Euro zur Finanzierung der im Projekt vorgesehenen Maßnahmen ausgezeichnet.

Die Akteure der Arbeitsgruppe Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum des Solinger Familienbündnisses, Felicitas Scheffel, Bärbel Wagner, Dietmar Gaida und Hans-Eberhard Bisier, sowie der Sprecherrat des Familienbündnisses, Ursula Neeff und Thilo Schnor, freuen sich, mit dem Projekt einen kleinen Beitrag zur Aufenthaltsqualität in Ohligs beigesteuert zu haben. In Zusammenarbeit mit der Stadt konnte zudem der erarbeitete Mobilitätsstadtplan Solingen-Ohligs "Stadtteilkarte -barrierefrei" in Papierform gedruckt herausgegeben werden.

Die engagierte Arbeitsgruppe "Solinger Bündnis für Familie" hat darüber hinaus in Kooperation und mit der finanziellen Unterstützung der Stadt Solingen auch bereits weitere seniorengerechte "Fünf-Minuten-Bänke" in den Stadtteilen Ohligs (Lahnstraße/Elbestraße, Baustraße/ Fußweg zum Ohligser Markt), Wald (Halfenweiherplatz, Stresemannstraße/Wiedenkamper Straße), Gräfrath (Gräfrather Heide/Von Galen Straße, Huttenstraße/Schnitzlerstraße), Mitte (Haumannstraße/Potsdamer Straße, Sportanlage Weyersberg/Kirschbaumer Straße) und Höhscheid (Walter-Dodde-Straße/Grünewalder Straße) aufstellen können.

  • Stadtleben : Auf Grossmann-Gelände wird 70er-Jahre-Komödie gedreht
  • WDR-Casting in Solingen : Vorsprechen für die kleine Rolle
  • Aktion : Ernst Lauterjung verteilte Rosen

Der Stadtteil Höhscheid wird nach einer noch zu erfolgenden kleinen Bürgerbeteiligung weitere drei Bänke im Rahmen der Entwicklung des "Altengerechten Quartiers Höhscheid" erhalten. Insgesamt soll mit dem Angebot von Ausruhmöglichkeiten die Mobilität gerade von älteren Menschen deutlich erhöht werden.

(red)