Wegen schlechtem Wetter in Solingen Stadt schließt Heidebad bis zum 4. August

Ohligs · Zuletzt konnten die Bademeister im städtischen Heidebad in Solingen-Ohligs die wenigen Besucher alle mit Handschlag begrüßen. Es war wenig los.

 So gut besucht wie hier war das Heidebad zuletzt nicht ansatzweise.

So gut besucht wie hier war das Heidebad zuletzt nicht ansatzweise.

Foto: Meuter, Peter (pm)

So passierten aufgrund des schlechten Wetters in den vergangenen zehn Tagen im Durchschnitt täglich gerade einmal 27 Badegäste die Eingangstore des Heidebades – weswegen die städtische Bädergesellschaft Solingen nun erst einmal die betriebswirtschaftliche Notbremse zieht und das Heidebad bis zum Freitag nächster Woche, 4. August, schließt.

Zum Vergleich: An heißen Sommertagen sind es bis zu 2400 Besucher, die zur Erholung in das idyllisch gelegene Freibad in der Ohligser Heide kommen. Doch zuletzt war das Wetter alles andere als sommerlich – und der Besuch dementsprechend schlecht. „Daher haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, das Freibad Heide vorerst zu schließen“, sagte Kirsten Olsen-Buchkremer, Geschäftsführerin der Bädergesellschaft, am Freitag.

Das Familienbad Vogelsang sei als Hallenbad jedoch für alle Schwimmer Montag von 12 bis 22 Uhr, Dienstag und Sonntag von 6.30 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 6.30 bis 22 Uhr, Donnerstag von 6.30 bis 19 Uhr und Samstag von 6.30 bis 20 Uhr weiterhin geöffnet, hieß es jetzt vonseiten der Solinger Bädergesellschaft.

(or)