Verkehr in der City Stadt Solingen prüft Freigabe der Hauptstraße für Radfahrer

Solingen · Es ist eine alte Forderung, in der Fußgängerzone in Mitte Radfahrer zuzulassen. Die Grünen sind dafür, die CDU ist eher skeptisch. Die Solinger Christdemokraten führen vor allem Sicherheitsaspekte an. In Remscheid ist bereits eine Entscheidung gefallen – zugunsten der Zweiradfahrer.

Die Stadt untersucht im Augenblick, ob der Einradfahrer auf der unteren Hauptstraße bald Gesellschaft von Fahrern auf zwei Rädern bekommt.

Die Stadt untersucht im Augenblick, ob der Einradfahrer auf der unteren Hauptstraße bald Gesellschaft von Fahrern auf zwei Rädern bekommt.

Foto: Alexandra Rüttgen

Die Zeiten, in denen die Einkaufswillingen auf der Fußgängerzone im Zentrum von Solingen nur mühsam voran kamen, weil viele Kunden gleichzeitig in die Geschäfte in der City strömten, gehören schon lange der Vergangenheit an. Bereits seit Jahren vermittelt vor allem die Hauptstraße im Stadtkern ein eher ernüchterndes Bild. Selbst mittags sind nur wenige Fußgänger unterwegs – sodass nun eine seit längerer Zeit geführte Debatte erneut an Dynamik gewinnt. Denn wie eine Sprecherin der Stadt Solingen bestätigt hat, beschäftigen sich die zuständigen Stellen im Rathaus momentan einmal mehr mit der Frage, ob die Fußgängerzone in der City zukünftig auch für Zweiradfahrer freigegeben werden kann.