1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Stadt Solingen beginnt mit Umbau am Mühlenplatz

Clemens-Galerien in Solingen : Stadt beginnt im Oktober mit Umbau am Mühlenplatz

Das Rondell zwischen Clemens-Galerien und Fußgängerzone erhält ein neues Aussehen. Besonderes Highlight soll dabei eine Brunnenkaskade werden, die als Anziehungspunkt für Kinder gedacht.

Das Zeitfenster ist durchaus ambitioniert. Sobald Anfang Oktober die Tische der Außengastronomie in den Clemens-Galerien abgebaut sind, soll der Startschuss fallen für eine groß angelegte Umgestaltung des Mühlenplatzes in der Solinger Innenstadt. Wobei das Rondell zwischen dem Einkaufszentrum und der Fußgängerzone bereits im Dezember in ganz neuem Glanz erstrahlen könnte.

Das hat die Stadt am Montag bekanntgegeben. „Es wird ein ansprechender Ort werden, speziell für Familien mit Kindern, aber auch als zentraler Ort für ältere Menschen und Jugendliche“, sagte Stadtdirektor und Baudezernent Hartmut Hoferichter, der sich von dem „neuen“ Mühlenplatz einen positiven Schub verspricht. Hoferichter: „Das stärkt die Erlebnisqualität unserer Innenstadt und hilft sicherlich auch dem Einzelhandel.“

Die Umgestaltung des Rondells an den Galerien gehört noch zu dem Programm „City 2013“. Dies bedeutet unter anderem, dass die Kosten in Höhe von rund 600.000 Euro zu 80 Prozent vom Land übernommen werden. Die verbleibenden 20 Prozent trägt wiederum der Eigentümer und Bauherr der Clemens-Galerien, der Frankfurter Geschäftsmann Dr. Jochen Stahl.

Dieser hatte sich in der Vergangenheit bereits mehrfach für einen Umbau des Mühlenplatzes ausgesprochen. So betrachtet Stahl den Platz am nördlichen Ende der City-Fußgängerzone als einen der zentralen Bausteine in dem Bestreben, die Clemens-Galerien sowie darüber hinaus die gesamte Gegend an der oberen Hauptstraße neu zu beleben.

Tatsächlich ist nun eine umfassende Neugestaltung vorgesehen. So soll der Boden des Platzes komplett ausgetauscht werden, um mit Hilfe eines neuen Betonsteinpflasters eine ebenso robuste wie optisch ansprechende Lösung zu schaffen. Ferner ist aber auch geplant, einen neuen Brunnen anzulegen. Dieser wird in Zukunft neben der ebenfalls neuen Stufenanlage liegen und in Form einer Kaskade mit pflegeleichtem Edelstahleinsatz ausgestattet, während an der Treppe eine Rampe für  Kinderwagen angelegt wird. Rollstuhlfahrer erreichen den Platz weiter über die Mall.

Mittelfristig ist zudem vorgesehen, dass Investor Stahl einen Durchgang im Bereich des P&C-Gebäudes anlegt, um so eine Anbindung zum Fronhof zu schaffen. Für die Zeit der jetzt beginnenden Bauarbeiten wird der ganze Mühlenplatz umzäunt. Dabei bleiben die Wege zu den Geschäften in den Galerien durchgehend offen.