1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Stadt gibt Mängel zu und verspricht Abhilfe

Solingen : Stadt gibt Mängel zu und verspricht Abhilfe

Die Stadt hat nun gestern auf den Schadensbericht des TÜV Rheinlandes zum Spielplatz Engelsberger Hof reagiert. Andreas Wippermann vom städtischen Betrieb Straßen und Grün ist als Leiter der Abteilung Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau zuständig für die Sicherheit und Pflege der Anlage.

Sein Fazit schickte die Stadt gestern per Pressemitteilung: "Die Mängel waren uns zum Teil bekannt. Im Falle der Schaukel – Einklemmgefahr zwischen Gerüst und Unterseite Reifen – war der Mangel bereits durch Kürzen der Kette vor Veröffentlichung des TÜV-Berichtes behoben. Bei der Netzpyramide (TÜV: Ummantelung der Stahllitzen fehlt) holen wir gerade Angebote ein. Für den Hinweis auf den unzulänglich gesicherten Barren sind wir dem TÜV dankbar; das war unseren Spielplatzwarten nicht aufgefallen. Wir haben ihn außer Betrieb genommen." Allerdings muss die Stadt in ihrer Meldung dem TÜV in vielen Punkten zustimmen.

Zu den Mängel im Einzelnen:

Netzpyramide, TÜV: Ummantelung der Stahllitzen fehlt. Stadt: Der Mangel ist bei der turnusmäßigen Untersuchung im Frühjahr festgestellt worden. Es läuft ein Angebotsverfahren. Nach Rücksprache mit dem TÜV gehe von diesem Mangel zurzeit keine Gefahr aus.

Barren, TÜV: Lose und defekte Fallschutzplatten. Stadt: Eine Stolpergefahr ist vorhanden, das Gerät ist gesperrt, die Fallschutzplatten sollen durch ein anderes Fallschutzmaterial ersetzt werden.

Einpunktschaukel, TÜV: Einklemmgefahr, Kinder können sich Rippen- und Wirbelverletzungen zuziehen. Stadt: Bei einer Kontrolle Ende April wurde festgestellt, dass die Ketten des Reifenschwingers nicht mehr die vorgeschrieben Länge hat. Möglicherweise haben sich die Kettenglieder durch die intensive Nutzung geweitet. Ist behoben.

Spielschiff,

Hier hat der TÜV gleich vier Mängel aufgelistet

1. unzulässige Öffnungsweiten, Kinder können mit dem Kopf stecken bleiben. Stadt: Die Öffnungsweiten sind seit dem Aufbau durch den Hersteller vorhanden. Der Mangel ist bei der Abnahme des Gerätes nicht aufgefallen. Die Öffnungsweiten sind nicht eingehalten und werden in Absprache mit dem TÜV nun baulich verändert.

2. Handgriffe an der Leiter, sind locker, Fingerklemmgefahr. Stadt: In Kürze werden stabilere Haltegriffe montiert.

3. Steuerrad, ebenfalls locker, Quetschgefahr. Stadt: Es wird versucht nachzubessern, geht das nicht, müsste das Steuerrad blockiert oder entfernt werden.

4. der Kies-Untergrund, Boden ist bei Sturz nicht stoßgedämpft. Stadt: Der Perlkies ist an dieser Stelle nicht das optimale Fallschutzmaterial. Kurzfristig wird reagiert, mittelfristig soll der Kies durch Fallschutzhäcksel ersetzt werden.

(RP)