1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: VfB nutzt Chancen nicht - Vatanspor von der Rolle

Fußball : VfB nutzt Chancen nicht - Vatanspor von der Rolle

VfB Solingen - Rather SV 1:2 (0:0). Keinen Vorwurf machte Trainer Uwe Rütjes seiner Mannschaft trotz der 1:2-Niederlage gegen den Rather SV. "Einsatz und Engagement waren in Ordnung. Das war ein Auftritt, der mit dem schwachen zuletzt in Bilk nicht zu vergleichen war. Nur ist der Rather SV eben eine Mannschaft, die abgezockt ihre wenigen Chancen eiskalt nutzt", erklärte der Trainer des VfB Solingen.

VfB Solingen - Rather SV 1:2 (0:0). Keinen Vorwurf machte Trainer Uwe Rütjes seiner Mannschaft trotz der 1:2-Niederlage gegen den Rather SV. "Einsatz und Engagement waren in Ordnung. Das war ein Auftritt, der mit dem schwachen zuletzt in Bilk nicht zu vergleichen war. Nur ist der Rather SV eben eine Mannschaft, die abgezockt ihre wenigen Chancen eiskalt nutzt", erklärte der Trainer des VfB Solingen.

Nur eineinhalb Möglichkeiten für die Gäste hatte Rütjes in 90 Minuten gesehen. Die reichten den Rathern aber zu zwei Treffern, die am Bavert den Sieg des Tabellenfünften bedeuteten. Beide fielen allerdings innerhalb von 120 Sekunden. Erst war es Marcel Podszus (59.), der einen von Rossi Tilaro und Cihan Demirtas verursachten Elfmeter im Nachschuss verwandelte. Anschließend zeigte Ben Abelski (61.) seine ganze Klasse, als er sich gegen Timo Heiber durchsetzte und zum 2:0 abschloss.

"Nach kurzer Schockstarre haben wir uns wieder aufgerappelt und konnten uns dann auch zahlreiche Torchancen erspielen" erzählt Rütjes. Doch Zählbares sprang bei der Aufholjagd nicht heraus. Hinzu kam Pech im Abschluss. Etwa bei Artur Rogalskis (80.) Kracher aus 20 Metern, der an der Querlatte landete. Erst in der Schlussminute verkürzte der VfB durch einen Freistoß von Tim Engelen. "Der Anschlusstreffer kam natürlich zu spät", erzählt Rütjes. "Angesichts der anderen Ergebnisse wäre ein Punkt heute enorm wichtig gewesen." Was auch an der Tabelle abzulesen ist, denn der VfB steht seit gestern wieder auf einem Abstiegsrang.

  • Stuttgart - Leipzig 0:0 : Korkut bleibt als VfB-Trainer weiter ungeschlagen
  • Lokalsport : Borussias U17 verliert das Derby unnötig mit 0:2
  • Premier League 17/18 : Liverpool schlägt Newcastle 2:0

Agon 08 Düsseldorf - SG Vatanspor 4:1 (3:1). Sauer war Sahin Sezer nach der Schlappe bei Agon 08. "Alles, was wir uns in den vergangenen Wochen aufgebaut haben, haben wir in Düsseldorf zerstört", erklärte der Spielertrainer der SG Vatanspor. Das Verhängnis für die Solinger nahm bereits mit dem Anpfiff seinen Lauf. Einen langen Ball in den Strafraum wollte Torhüter Yasin Yüksel aufnehmen, doch Azmi Ayten versuchte zu klären - und beförderte dabei den Ball zum Düsseldorfer Antonio Gomez, der das Geschenk dankend annahm (1.). Auch beim 0:2 (4.) von Dennis Reinert sah die komplette Vatanspor-Abwehr schlecht aus.

Doch es sollte noch dicker für die Vatanspor kommen: Nach einer Ecke parierte Yüksel zwar zwei Schüsse, doch beim dritten Versuch von Stefan Mauer (15.) war auch er machtlos. "Alle haben nur zugesehen und Yasin nicht geholfen", ärgerte sich Sezer.

Mit dem 0:3 war die Begegnung bereits nach einer Viertelstunde entschieden. "Wir haben dann noch etwas versucht, hatten aber keine Chance mehr." So war der Anschlusstreffer von Mustafa Sisman (24.) auch nur Kosmetikkorrektur. Für den Endstand sorgte Eike Motzko - mit einem Eigentor (85.). "Dieses Spiel hat unsere Abwehr verloren", wusste Sezer.

(mit)