Fußball: Verunsicherung und Frust

Fußball : Verunsicherung und Frust

Auch gegen den Bezirksligisten BSC Aufderhöhe konnte Verbandsligist Union Solingen sein Testspiel nicht gewinnen. Mit 0:1 unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Zilles. Eine Rote Karte sah Stürmer Thomas Götz.

Aufderhöhe – Union Solingen 1:0 (1:0). Die Verunsicherung innerhalb der Mannschaft war mit Händen zu greifen, und auch der Frust über die eigene schlechte Leistung und die drohende Niederlage saß tief bei den Spielern der Union. Und so kam, was kommen musste: Thomas Götz, der bis zur 75. Minute erneut jegliche Angriffsqualitäten vermissen ließ, erlaubte sich nach einem Zweikampf gegenüber BSC-Abwehrspieler Daniel Costa ein Tätlichkeit. Dem Unparteiischen in der bis dahin fair geführten Begegnung blieb keine andere Wahl, als die Rote Karte zu zücken. Was bedeutet, dass Trainer Frank Zilles voraussichtlich die kommenden vier Pflichtspiele ohne Götz planen muss. Aufderhöhe wird dies egal sein, konnte die Mannschaft von Trainer Michael Sargorski nach dem 0:0 gegen Radevormwald gestern erneut eine gute Leistung gegen einen Verbandsligisten abrufen.

Führung durch Müller

Zwar war die Union gestern über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft an der Höher Heide, doch ermöglichte die Zilles-Elf durch viele Fehler im Spielaufbau den Gästen immer wieder, gefährliche Konter zu fahren. Nachdem Till Porten schon in der 3. Minute die große Möglichkeit zur Führung für Aufderhöhe vergeben hatte – er scheiterte aus kurzer Distanz an Torhüter Aljoscha Matuszek – machte Fabio Müller in der 18. Minute alles richtig. Er profitierte bei seinem Treffer allerdings von einem katastrophalen Fehler von Union-Neuzugang Markus Weiß. In der 25. Minute hatte Daniel Redmer das 2:0 auf dem Fuß – gleich zweimal. Den ersten Versuch konnte Matuszek entschärfen, den zweiten klärte Ahmed Gökbayrak auf der Torlinie. Die einzige Chance auf Seiten der Union in der ersten Halbzeit hatte Atabay Kaplan, der es aber schaffte, die Kugel aus kurzer Distanz unbedrängt über den Querbalken zu donnern.

Nach gut einer Stunde ließen beim BSC die Kräfte nach, kam die Union so zu einigen guten Möglichkeiten. Doch auch die besten wurden vergeben. Der eingewechselte Testspieler Marius Munteanu verzog knapp (69.), Marc Schleger vergab freistehend (78.). Ansonsten machte die Union nur noch durch die dumme Frustreaktion von Thomas Götz von sich reden – die aber irgendwie symptomatisch war für den insgesamt erneut enttäuschenden Auftritt der Union in einem Testspiel.

(RP)
Mehr von RP ONLINE