Fußball: Union sicherte sich überlegen den Turniersieg

Fußball : Union sicherte sich überlegen den Turniersieg

Ausgerechnet die Fußballer von Union Solingen haben das vom Sportring Höhscheid/Widdert veranstaltete Joachim-Paashaus-Hallenturnier für C-Junioren gewonnen.

Warum ausgerechnet? "Die Wuppertaler Kreisauswahl war Titelverteidiger, hatte ihre Teilnahme aufgrund von Personalmangel aber abgesagt und die Union war dafür eingesprungen", berichtete Turnierleiter Rolf Weichert.

Wuppertals Ersatz triumphierte also in der Sporthalle des Humboldtgymnasiums und ließ sich dabei auch von mehreren Kreisauswahlmannschaften nicht aufhalten. Übrigens war es nicht die Niederrheinliga-Truppe, die da an der Stadtteilgrenze zwischen Wald und Ohligs brillierte, sondern "nur" die C2 der Union. Die Ohligser marschierten mit zwei Siegen und einem torlosen Unentschieden bei einem Torverhältnis von 7:0 souverän durch die Gruppenphase und überrannten im Finale die Kreisauswahl von Grevenbroich-Neuss. 4:0 hieß es am Ende, und das war deshalb so überraschend, weil Grevenbroich-Neuss seinerseits herausragende Gruppenspiele bestritt. Kein anderes Team schoss beim diesjährigen Joachim-Paashaus-Turnier so viele Tore (15). Die meisten davon schenkten sie beim 6:4-Erfolg der Solinger Kreisauswahl ein. Apropos Solinger Kreisauswahl: Sie wurde schließlich Sechster, unterlag im Platzierungsspiel dem Turnierausrichter Sportring Höhscheid/Widdert nach Neunmeterschießen.

Doppelschlag von Ceylan

Eine weitere Vertretung des Sportrings landete nach der 2:3-Niederlage gegen die Kreisauswahl Essen auf dem achten Rang. Dritter wurde die Kreisauswahl von Düsseldorf. Ihren Erfolgsweg ebnete die Union mit einem 5:0-Auftaktsieg gegen Höhscheid/Widdert II, ehe ihr Höhscheid/Widdert I mit 0:2 unterlag. Diese Partie wurde entschieden durch die beiden Tore des Unioners Deniz Ceylan. Im letzten Gruppenspiel gegen Oberhausen-Bottrop gab es ein 0:0, ehe der Finalsieg folgte.

Packend war derweil die Partie zwischen den Kreisauswahlteams von Solingen und Essen Nord-West. Solingen lag mit 0:1 zurück, ehe sie mit 3:1 führten. Dennoch kam Solingen nicht über ein 3:3 hinaus, dafür bekamen die Zuschauer aber viele Torszenen geboten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE