1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Basketball: TSG gewinnt auch ohne Pressdeckung souverän

Basketball : TSG gewinnt auch ohne Pressdeckung souverän

Altenessener TV - TSG Solingen 71:86 (19:24, 19:22, 15:24, 18:16). Die TSG Solingen hat ihre Tabellenführung in der Basketball-Landesliga verteidigt. Beim 86:71-Arbeitssieg sah sich Spielertrainer Ken Pfüller früh gezwungen, die Pressdeckung aufzulösen, um gegen den Altenessener TV mit einer Zonenverteidigung zu agieren. "Alle Alarmglocken sind angegangen, als Maik Walosch und ich schon zwei Fouls auf dem Konto hatten", erklärte der Coach. "Ich möchte ja nicht einen großen Teil der ersten Fünf auf der Bank wiederfinden. Deshalb musste ich das Foulrisiko minimieren."

Altenessener TV - TSG Solingen 71:86 (19:24, 19:22, 15:24, 18:16). Die TSG Solingen hat ihre Tabellenführung in der Basketball-Landesliga verteidigt. Beim 86:71-Arbeitssieg sah sich Spielertrainer Ken Pfüller früh gezwungen, die Pressdeckung aufzulösen, um gegen den Altenessener TV mit einer Zonenverteidigung zu agieren. "Alle Alarmglocken sind angegangen, als Maik Walosch und ich schon zwei Fouls auf dem Konto hatten", erklärte der Coach. "Ich möchte ja nicht einen großen Teil der ersten Fünf auf der Bank wiederfinden. Deshalb musste ich das Foulrisiko minimieren."

Nach sechs Minuten führten die Solinger bereits mit zehn Punkten. Die Umstellung auf die Zonendeckung hemmte die Truppe aber, so dass nach dem ersten Viertel nur noch ein 24:19-Vorsprung stand. "Wir sind dann aber besser zurechtgekommen", meinte Pfüller. "Und die Essener sind zunehmend in Probleme geraten." Die TSG setzte auf ein schnelles Fastbreak-Spiel, das die Mannschaft derzeit verstärkt trainiert. Wenn zum Beispiel Valon Balaj in der Defensive einen Rebound holte, liefen die Sharks einen schnellen Gegenstoß. Das Rezept ging auf. Vor allem Martin Perry und Spielertrainer Pfüller profitierten von der Taktik. 24 beziehungsweise 22 Punkte erzielten die beiden schnellen Basketballer.

  • Frederik Ladefoged (2.v.l.) soll sich beim
    Bergischer HC in Solingen : „Es fühlt sich wie ein Abenteuer an“
  • War im Positionsangriff mit acht Treffern
    Bergischer HC in Solingen : Schönningsen spielt groß auf
  • Im Spiel gegen TuS N-Luebbecke erzielte
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC zum Auftakt bei GWD Minden

"Das haben wir bis zum Ende durchgezogen, um ungefährdet zu gewinnen", lobte der Trainer seine Mannschaft. Zwischenzeitlich lag die TSG schon mit 20 Punkten vorne. Der Schlussdurchgang war etwas schwächer.

TSG: Perry (24), Pfüller (22), Walosch (13), Borck (11), Haller (7), Hack (7), Balaj (4), Krause (2), Färber (1), Bertenburg, Varol.

(trd)