Volleyball: Trainer präsentiert sein Team

Volleyball: Trainer präsentiert sein Team

Nach dem finanziell bedingten Umzug von Bayer Leverkusen zur TSG Solingen fiebert Helmut Weissenbach mit seinem neu zusammengestellten Kader dem Saisonauftakt in der 2. Volleyball-Bundesliga entgegen.

Am Sonntag beginnt für die TSG Solingen Volleys das Abenteuer Zweite Liga. Nach einer guten Vorbereitung trifft das Volleyball-Team von Trainer Helmut Weissenbach zum Auftakt ausgerechnet auf den Top-Favoriten ABC Titans Bergisch Land. Die Wuppertaler sind auf allen Positionen erstklassig besetzt und streben den direkten Wiederaufstieg in die Eliteliga an.

"Gegen die Titans sind wir klarer Außenseiter. Aber auch ansonsten ist die Liga mit einigen sehr starken Teams besetzt", sagt Helmut Weissenbach, der mit dem aus Leverkusen zugewanderten Zweitligisten einen Platz unter den ersten Fünf anpeilt. "Das wird nicht gerade einfach werden."

Der TSG-Coach blickt dennoch optimistisch nach vorne und ist mit seinem Personal und der Vorbereitung mehr als zufrieden. In der Offensive läuft es bereits bestens, doch in der Abwehr und im Annahmebereich müssen wir noch etwas tun", so Weissenbach. "Wir haben einen ausgewogenen Kader und verfügen auf allen Positionen die nötigen Alternativen." Seine Spieler stellt der Trainer und Sportliche Leiter der TSG Solingen Volleys im Einzelnen vor.

Mittelblock

Martin Kern: (Jg. 81 / 1,92 Meter): "Der Kapitano besticht seit Jahren durch seine Coolness und findet stets die richtigen Töne. Er ist die Super-Nanny der Kompanie und kann als der verlängerte Arm des Trainers auf dem Spielfeld bezeichnet werden."

Thomas Güßgen (Jg. 85, 2,04 Meter): Der 26-Jährige ist unsere Riese und hat in Deutschland schon einige Sporthallen gesehen. Ein Schuss Killerinstinkt würde ihm ganz gut tun. Er ist die Stimmungskanone im Team und liebt den Kölner Karneval."

Israel Villalpando (Jg. 82): "Der Mexikaner stößt im November zum Team dazu und wird den Mittelblock verstärken. Israel studiert ebenfalls an der Deutschen Sporthochschule in Köln und ist ein absolutes Block-Monster."

Zuspiel

Mats Bastian Gerhard (Jg. 82 / 1,83 Meter): "Mats hat schon im Alter von 16 Jahren den Sprung in den Männerbereich geschafft und ist kaltschnäuzig in seiner Spielweise. Abseits des Feldes ist die Social-Media-Plattform seine Lieblingsbühne."

Nemanja Rujevic (Jg. 87 / 1,88 Meter): "Der Neuzugang aus Bonn arbeitet dort für die Deutsche Welle. Er hat es in der kurzen Zeit geschafft, als Spielgestalter die Mannschaft zu führen. Nemanja bewahrt Ruhe, wenn es nötig ist, kann mit seinem südländischen Temperament aber auch mal explodieren."

  • Volleyball : Volleys-Paukenschlag: Weissenbach geht

Außenangriff

Marten Wessel (Jg. 81 / 1,93 Meter): "Er besticht durch seine Spielintelligenz und seinen enormen Kampfgeist und hat bereits einige Erfolge erringen können. Das einzige Manko: Sobald Schalke 04 spielt, schlagen zwei Herzen in seiner Brust — der Trainingsausfall ist dann programmiert."

Julius Brink (Jg. 82 / 1,86 Meter): "Das Beachvolleyball-Ass spielt im Winter mit seinen Kumpels in der Halle. Julius liebt südländische Küche und tummelt sich am liebsten an den schönsten Stränden der Welt. Wenn er mal müde sein sollte, bringt ihn ein doppelter Espresso in Schwung."

Raphael Möllers: (Jg. 85 / 1,95 Meter): "Raphael ist sehr talentiert und blüht bei den TSG Volleys auf. Er kann in der Saison sehr wichtig für uns werden. Wir sind gespannt auf seinen Musikgeschmack für die Spieltags-CD."

Stefan Windscheif (Jg. 87 / 1,88 Meter): "Stefan jagt sowohl in der Halle, als auch auf Sand nach den sportlichen Erfolgen. Auch privat geht er auf die Jagd und studiert zudem Jura in Köln."

Oliver Staab (Jg. 87 / 1,99 Meter): "Der ehemalige Junioren-Nationalspieler und Erstliga-Akteur hat sich vom Profisport verabschiedet und studiert Psychologie in Köln. Oli zählt zu den besten Angreifern der Liga und ist ein absoluter Gewinn für jedes Team. Als Knochenmarkspender übernimmt er auch in anderen Bereichen Verantwortung."

Thomas Stark: "Der Bocholter ist ein Volleyball-Verrückter und zweifacher Deutscher Meister bei den Junioren. Als Allrounder ist er ein wichtiger Rollenspieler und der Wunschtransfer. Man nennt ihn auch das "Feier-Biest" vom Niederrhein."

Libero

Tobias Fuchs (Jg. 84 / 1,84 Meter): "Tobias ist ein echter Fuchs. Die Familie Fuchs steht in Solingen für sportliche Markenqualität — garniert mit einem ausgeprägten Sinn für Zahlen und logisches Denken. Tobi unterrichtet Mathematik am Gymnasium Vogelsang."

Florian Hannich (Jg. 88 / 1,78 Meter): "Auch Flo kommt aus Köln und studiert an der Deutschen Sporthochschule. Man sagt, dass es keine WG-Party ohne ihn geben kann."

(ake)
Mehr von RP ONLINE