Radsport: Steher-Elite am Dorperhof

Radsport : Steher-Elite am Dorperhof

Der RC Schwalbe richtete auf der Radrennbahn am Dorperhof die Landesverbandsmeisterschafter der Steher aus. Insgesamt sieben Gespanne hatten für die Veranstaltung gemeldet.

Jan-Erick Schwarzer war mit Schrittmacher Christian Dippel (Bielefeld) auf der Radrennbahn am Dorperhof nicht zu schlagen. Erwartungsgemäß gewann der Routinier die NRW-Landesverbandsmeisterschaften 2012 der Steher über 50 Kilometer. Das Solinger Duo Matthias Hecking/Stefan Dostler kam auf einem sehr guten dritten Platz ins Ziel.

Die Veranstaltung des Bundes Deutscher Radfahrer stand von Anfang an unter keinem wirklich guten Stern. Erst musste der Termin verlegt werden, weil sich zum ursprünglichen Termin Anfang Juli nicht genügend Starter gefunden hatten. Nachdem nun sieben Teams aus ganz NRW zur Verfügung standen, machte das Wetter dem ausrichtenden RC Schwalbe einen Strich durch die Rechnung. Durch starken Regen war die Betonbahn zu nass, um pünktlich starten zu können. Doch die Radsportler um Horst Sammer, den Vorsitzenden des RC Schwalbe, wollten das Rennen unbedingt stattfinden lassen. So fuhren sie mit Autos über die 387 Meter lange Betonpiste, um diese durch den Fahrtwind etwas zu trocknen.

Eine Stunde Verspätung

Mit fast einer Stunde Verspätung konnten sich dann die Radfahrer und die Spezial-Motorräder auf die Piste begeben. Stefan Dostler von der "Schwalbe", selbst Schrittmacher für seinen Vereinskollegen Mathias Hecking, wartet und pflegt die Motorräder. Während des Rennens zeigten sich die großen Unterschiede zwischen den Routiniers und den jungen Fahrern. Während zum Beispiel Jan Erick Schwarzer die Strecke ganz ruhig anging und geradezu relaxt auf seinem Rad wirkte, starteten die jungen Fahrer zu schnell und bekamen dann entsprechend früh Probleme. Bei Steherrennen über eine Distanz von 50 Kilometern kommt es darauf an, sich die Kondition entsprechend gut einzuteilen. Nach 130 Runden auf der sechs Meter breiten Betonpiste stand mit Schwarzer der Sieger fest. Auf das Sieger-Duo aus Bielefeld warteten Medaillen des Landesverbandes NRW des Bundes deutscher Radfahrer.

Die Zahl der Zuschauer am Dorperhof war an diesem Abend überschaubar. Manche verfolgten das spannende Rennen von Klappstühlen aus. Die nächste große Steher-Rennveranstaltung am Dorperhof möchte der RC Schwalbe Ende August, Anfang September ausrichten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE