1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fechten: Spautz startet bei der WM mit fünf Siegen

Fechten : Spautz startet bei der WM mit fünf Siegen

Vor einem Jahr in Budapest hatte Falk Spautz für eine kleine Sensation gesorgt. Gleich bei seiner ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft der Aktiven hatte es der Solinger ins Viertelfinale geschafft. Als Achter war er der beste deutsche Degenfechter gewesen. "Dieses Ergebnis zu bestätigen, stellt sicherlich einen gewissen Druck dar", gibt der 24-Jährige zu. Die Frage sei nur, wie man damit umgehe. "Ich betrachte es eher als Motivation und als interessante Aufgabe, das Ergebnis zu bestätigen oder es bestenfalls zu verbessern."

Gestern hat Falk Spautz zumindest schon einen kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Bei der WM im russischen Kasan hat der für Bayer Leverkusen startende Fechter keines seiner fünf Duelle verloren. Mehrfach musste er sich allerdings strecken, um die Planche als Sieger zu verlassen. Eng war es gegen den Israeli Yuval Freilich (1:0), den Spanier Yulen Pereira (5:4) und den Polen Marcel Bas (4:3). Mit der Bilanz von 5:0-Siegen und 20:10-Treffern startet Spautz am Sonntag an Position 29 gesetzt direkt in der zweiten K.-o.-Runde.

"Bis dahin habe ich mich auch an die Zeitverschiebung gewöhnt", scherzt Spautz. In den ersten Tagen war er immer um 8 Uhr in die Halle zum Training gefahren. "Wenn man bedenkt, dass ich nach deutscher Zeit jeden Morgen um 5 Uhr aufgestanden bin, ist Müdigkeit bei Temperaturen von 30 Grad ganz normal." Die Stimmung im deutschen Team ist gut, wozu auch der das gewonnene Finale bei der Fußball-Weltmeisterschaft beigetragen hat.

Das mäßige Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft in Solingen Ende Juni hat der Neuntplatzierte ad acta gelegt. "Für alle Kader-Athleten waren die nationalen Titelkämpfe ein Stolperstein im Turnierplan." Widergespiegelt habe sich das nicht nur im unsachlichen Gesamtergebnis. "Uns wurden auch fast zwei Wochen der WM-Vorbereitung geklaut." Spautz ist motiviert, dass das ohne Auswirkung bleibt.

(RP)