1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Volleyball: Rückkehr zur rechten Zeit

Volleyball : Rückkehr zur rechten Zeit

Die DJK Delbrück gehört zu den Lieblingsgegnern von Helmut Weissenbach, weil der Trainer der TSG Volleys seit 2006 noch nie gegen die Ostwestfalen verloren hat. Zuletzt präsentierte sich der Zweitligist aber stark verbessert.

Kaum eine andere Partie in dieser Saison war ein derartiger Spaziergang gewesen wie das Hinspiel gegen die DJK Delbrück. Ohne den gerade bei einem Verkehrsunfall schwer verunglückten Zuspieler Johannes Grodde waren die Ostwestfalen den TSG Volleys hoffnungslos unterlegen gewesen. Heute Abend im Rückspiel sind sich die Solinger bewusst, dass sie ein ganz anderes Spiel erwartet.

Die Delbrücker, lange Zeit fast aussichtslos im Tabellenkeller der 2. Volleyball-Bundesliga Nord gefangen, haben sich mit vier Siegen aus den letzten sechs Spielen bis auf Platz elf vorgearbeitet. "Mit ihrem aktuellen Kader stehen sie plötzlich so gut da wie noch nie zuvor", urteilt TSG-Coach Helmut Weissenbach. Nach Groddes Ausfall hatte der Liga-Konkurrent reagiert und Andrew Korol (Zuspiel) sowie den US-Amerikaner Jonathan Scott (Außenangriff) nachverpflichtet. Zudem ist Johannes Grodde mittlerweile in den Kader zurückgekehrt.

Bei allem Respekt vor dem Team von Trainer Ulrich Kussin lässt Helmut Weissenbach keine Zweifel aufkommen, dass er die Rückfahrt mit dem 13. Saisonsieg antreten will. "Seit 2006 haben wir gegen Delbrück eine Weiße Weste. So soll es auch bleiben." Die meisten der Akteure aus seinem Kader seien zwar grippal leicht angeschlagen, doch habe sich das zuletzt schon beim 3:1-Erfolg in Schöneiche nicht negativ bemerkbar gemacht. Auch der Ausfall von Marten Weßel bereitet dem Volleys-Coach keine Kopfschmerzen, weil Stefan Windscheif nach seinem Beachvolleyball-Trainingslager in der Schweiz zur rechten Zeit wieder als Außenangreifer zur Verfügung steht.

  • Volleyball : Schwedischer Nationaltrainer coacht Bergische Volleys
  • Düsseldorf : Digital Delbrück
  • Tom Kare Nikolaisen zeigte nicht nur
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC in Gala-Form

Test gegen Titans mit 2:3 verloren

Unter der Woche hat Stefan Windscheif schon bewiesen, dass ihm der Untergrund-Wechsel von Sand auf Hallenboden keine Probleme bereitet. Wieder einmal standen die Titans Bergisch Land als Testspiel-Gegner bereit, mit einem starken Windscheif holten sich die Volleys die ersten beiden Sätze. In der Gesamtabrechnung verloren die Solinger allerdings nach fünf Durchgängen.

2. Volleyball-Bundesliga: DJK Delbrück – TSG Volleys (Samstag, 19 Uhr).

(RP)