1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Football: Paladins freuen sich auf die neue Saison

Football : Paladins freuen sich auf die neue Saison

Der Aufsteiger in die Football-Regionalliga hat nur ein Ziel: den Klassenerhalt. Der vorläufige Spielplan steht fest.

In knapp sechs Wochen starten die Solingen Paladins in die Saison der Football-Regionalliga, zum Auftakt geht es laut vorläufigem Spielplan am Samstag, 18. April bei den Aachen Vampires (Rückspiel im heimischen Walder Stadion am 7. Juni) um die ersten Punkte. Der Aufsteiger, der die vergangene Saison in der Oberliga als Tabellenführer mit 18:2 Zählern punktgleich vor den Köln Falcons II abgeschlossen hat, kennt in der neuen Umgebung nur ein Ziel: den Klassenerhalt. Die weiteren Kontrahenten in der zweigeteilten Regionalliga West sind Assindia Cardinals (Heimspiel am 2. Mai/Rückspiel am 13. Juni), Troisdorf Jets (auswärts, 9. Mai/Rück: 15. August), Remscheid Amboss (heim, 23. Mai/Rück: 23. August) und Langenfeld Longhorns (auswärts, 31. Mai/Rück: 5. September). "Uns ist die Stärke der anderen Teams durchaus bewusst, doch sind wir die letzten, die kampflos aufgeben werden", kündigt Paladins-Headcoach Gunnar Peschelt an.

Es gibt auch keinen Grund, die Flinte schon vorab ins Korn zu werfen. Immerhin sind die Paladins mit der besten Defense der Oberliga (275:72 im Score nach zehn Spielen) aufgestiegen - diese Tugenden werden sie auch in der höheren Spielklasse benötigen. Verstärkt hat sich das Team unter anderem mit Zugängen aus Düsseldorf und Langenfeld, aber auch mit alten Bekannten, die den Weg zurück nach Solingen gefunden haben. So auch im Trainerstab, wo seit Anfang November in Martin Wagner und Maik Odenhoven zwei ehemalige Solinger wieder an Bord sind. Odenhoven, der sich um die Ausbildung der Line-backer kümmert, hatte bei seiner Vorstellung betont: "Solingen ist meine Heimatstadt, und mit den Jungs bin ich groß geworden. Wir sind eine Familie." Wagner, der 1989 für die Solingen Steelers sein erstes Footballspiel absolviert hat, ist inzwischen für die Runningbacks der Paladins zuständig.

Auch auf anderen sportlichen Ebenen hat sich der Verein entwickelt. Die Damenmannschaft nimmt unter Headcoach Marcus Emgen ihre zweite Saison in der NRW-Liga in Angriff, einige Zugänge haben das Team verstärkt, das sich derzeit "höchst motiviert im Training" befindet, wie der Verein mitteilt. Der Klub freut sich zudem über Spiele und Turniere der Jugendmannschaften in den Altersklassen U 13, U 15, U 17 und U 19. Für die beiden erstgenannten haben die Paladins ebenfalls einen Ex-Solinger als Trainer verpflichten können: Olaf Hermanns gehörte 1992 zu den absoluten Leistungsträgern der Meistermannschaft. "Die Jahnkampfbahn war ja über viele Jahre mein Zuhause. Da werden tolle Erinnerungen wach", erklärte Hermanns.

(ame)