1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Badminton: Neuzugänge passen ins Team

Badminton : Neuzugänge passen ins Team

Mit einem 6:2-Erfolg beim Aufsteiger BC Hohenlimburg ist der STC Blau-Weiß Solingen in die Saison gestartet. Es war der höchste Sieg seit der Rückkehr in die 2. Badminton-Bundesliga vor einem Jahr.

Nach seinem verwandelten Matchball hatte Blagovest Kisyov Tränen in den Augen. Der Bulgare war einfach nur glücklich, dieses ganz besondere Einzel gewonnen zu haben. Auf das Endresultat hatte sein Drei-Satz-Erfolg keine Auswirkung mehr, weil der STC Blau-Weiß Solingen gegen den BC Hohenlimburg schon vor dem ersten Aufschlag uneinholbar mit 5:1 in Führung gelegen hatte.

Dennoch agierte Kisyov gegen seinen Landsmann Peyo Boychinov so, als ob alles von diesem einem Match abhängen würde. Die Nummer Zwei des Aufsteigers aber auch, weil keiner von beiden die interne bulgarische Meisterschaft verlieren wollte. Nach dem Verlust des ersten Satzes (19:21) gelang dem Solinger mit 21:17 und 21:18 die Revanche für das Finale bei den nationalen Titelkämpfen. "Jetzt ist Blago in Bulgarien wieder die Nummer Eins", erklärt STC-Teamchef Lutz Lichtenberg. "Der Sieg wird ihm im Hinblick auf die nächsten Spiele gut tun." In der vorigen Saison hatte Blagovest Kisyov dauerhaft mit Verletzungen zu kämpfen gehabt und deswegen kaum ein Spiel für den Badminton-Zweitligisten gewonnen. Auch seinen zweiten Auftritt gestaltete Kisyov erfolgreich, obwohl er im zweiten Satz zwischenzeitlich den Faden verloren und sich viel über sich geärgert hatte. An der Seite von Jamie Bonsels gelang schließlich ein Drei-Satz-Sieg gegen Boychinov / Hilbink.

  • Lokalsport : Blau-Weiss Neuss peilt im Duell der Altmeister Auftaktsieg an
  • Lokalsport : Badminton: Glatter Sieg des Nationalteams in Wipperfürth
  • Mit 13 Paraden war BHC-Keeper Christopher
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC löst die erwartet unangenehme Aufgabe

"Wir waren in allen Doppeln einfach besser", urteilt Lutz Lichtenberg. Ungeachtet dessen, dass die Ergebnisse mit Ausnahme des Mixed von Paul van Rietvelde und Helen Davies (21:10, 21:17) allesamt knapp ausgefallen waren. Linda Sloan und Helen Davies gewannen mit 21:18 und 24:22, nachdem sie im zweiten Durchgang drei Satzbälle abgewehrt hatten. Matthew Nottingham und Paul Van Rietvelde leisteten bei ihrer souveränen Premiere für den STC Blau-Weiß unnötig Überstunden. Im zweiten Abschnitt hatte das Duo einen längeren Durchhänger (12:21).

Bonsels verliert das Spitzeneinzel

Weil Linda Sloan keine Mühe gegen Miriam Mantell hatte, steuerten die Solinger frühzeitig dem Auftaktsieg entgegen. Einzig Neuzugang Jamie Bonsels im hart umkämpften Spitzeneinzel hatte bis zum 5:1 eine Niederlage kassiert. Am Ende stand mit 6:2 der höchste Sieg seit der Zweitliga-Rückkehr vor einem Jahr. Nicht nur deswegen ist Lutz Lichtenberg zufrieden. "Vor dem ersten Spiel ist man immer ein wenig nervös, weil man nicht weiß, ob das Team so gut zusammenpasst, wie man es sich erhofft hat." Die Neuzugänge entpuppten sich aber als die erwarteten Teamplayer.

(RP)