Tennis: Kohlmann sagt Deutsche Meisterschaft ab

Tennis : Kohlmann sagt Deutsche Meisterschaft ab

Als Florian Mayer aus gesundheitlichen Gründen seine Zusage, bei der Deutschen Tennis-Meisterschaft in Seefeld zurückziehen musste, kam noch einmal Bewegung in das Spieltableau. Lars Uebel, eigentlich nur an Position sechs gesetzt, fand sich plötzlich an Mayers Stelle wieder.

Eine Änderung, die der Tennisprofi des Solinger TC mit gemischten Gefühlen aufnahm. Mit einem Freilos in Runde eins ausgestattet hätte Lars Uebel danach auf STC-Teamkollege Michael Kohlmann treffen können.

Aber auch Kohlmann, der mit einer Wildcard ins Hauptfeld gelangt war, musste wie Florian Mayer kurzfristig auf einen Start verzichten. "Ich habe mich gut vorbereitet und auf die Meisterschaft gefreut. Aber ich war nicht imstande, auf den Platz zu gehen", sagte der Doppelspezialist, der wegen eines grippalen Infektes abgesagt hatte, nachdem er vor Ort bereits zwei Tage trainiert hatte. So traf Lars Uebel gestern auf Sebastian Fitz, der für Kohlmann nachgerückt war. Obwohl sich Fitz im zweiten Satz deutlich steigerte, reichte es nicht, und der Solinger steht nach dem 6:2, 6:4-Erfolg im Viertelfinale.

Auftakt in der Niederrheinliga

Eigentlich hatten auch Sascha Klör und Gero Kretschmer bei den Deutschen Meisterschaften gemeldet. "Beide haben zu lange Turniere gespielt und sind damit erst verspätet in die Vorbereitung auf das kommende Tennisjahr eingestiegen", erklärt STC-Coach Karsten Saniter. "Wir brauchen die fünf Trainingswochen. Die Teilnahme hätte deswegen keinen Sinn gemacht, weil sie aus dem Rhythmus sind."

Ein Spiel zwischendurch in der Niederrheinliga macht da allerdings nichts aus, so dass Klör und Kretschmer am Samstag beim Auftakt der Winterhallen-Runde in Neukirchen-Vluyn dabei sein werden. Michael Heußen und Mathias Huning sollen zudem gegen den TC Sportpark Moers-Asberg zum Einsatz kommen. "Mit diesem Aufgebot zählt nur ein deutlicher Sieg", sagt Saniter. Im Januar werde das anders sein. "Da werden wir improvisieren müssen, wenn die Jungs auf Turnieren unterwegs sind, um sich in der Weltrangliste weiter nach vorne zu spielen."

Tennis-Niederrheinliga: TC Moers-Asberg — Solinger TC (Samstag, 18 Uhr / Neukirchen-Vluyn, Wilhelm-Reuter-Allee).

(RP)
Mehr von RP ONLINE