1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Tennis: Gute Erinnerungen an Mannheim

Tennis : Gute Erinnerungen an Mannheim

Kaum ein anderes Spiel der vorigen Saison ist derart in Erinnerung geblieben wie das Unentschieden gegen den späteren Deutschen Meister TK Grün-Weiß Mannheim. Drei Matchbälle hatten Lars Uebel und Clinton Thomson damals gegen das italienische Spitzendoppel Fernando Vicente und Sebastian Prieto auf dem Schläger gehabt, um nicht nur ihr Match zu gewinnen, sondern auch den vierten Punkt zum Gesamtsieg zu holen. Und doch blieb das Spiel historisch, weil der Solinger TC am Neckarplatt seinen ersten Punkt in der Ersten Liga holte.

Das Spitzeneinzel morgen wie vor einem Jahr wird bei den Mannheimern vermutlich Janko Tipsarevic bestreiten – wenn er sich bei seinem letzten Auftritt in Wimbledon nicht verletzt hat. Der Serbe hatte sich im Viertelfinale gegen den Korbacher Rainer Schüttler (4:6, 6:3, 4:6, 6:7) behandeln lassen und hatte sich danach nur noch leicht humpelnd über den Platz bewegt. „Janko hat beim ATP-Turnier in Stuttgart gemeldet“, weiß Michael Kohlmann. „Da liegen Solingen und Mannheim doch auf dem Weg.“ Aus Baden ist zudem zu vernehmen, dass die Grün-Weißen am Freitag in Solingen und am Sonntag in Reutlingen auch mit Denis Gremelmayr antreten wollen.

(RP)