Fußball: Gläubigerversammlung genehmigt Namenskauf

Fußball: Gläubigerversammlung genehmigt Namenskauf

Bei der gestrigen Gläubigerversammlung des insolventen 1. FC Union Solingen in Wuppertal haben die Gläubiger dem vom BSC Aufderhöhe angebotenen Vertrag zum Kauf der Namensrechte einstimmig zugestimmt. Der BSC wird für die Marke Union 15 000 Euro beim Insolvenzverwalter Stefan Hahn hinterlegen.

Durch den von den Gläubigern abgesegneten Kauf kann die Namensänderung der Aufderhöher erfolgen, deren Mitglieder bereits am Dienstag einen entsprechenden Antrag zugestimmt hatten. Als BSC Union Solingen 1897 werden die Vereine gemeinsam in die neue Saison 2012/13 gehen – mit einer Senioren- und einer Jugendabteilung. Bei der Suche nach einem Sportlichen Leiter für die neue Jugendabteilung scheint der Verein fündig geworden zu sein. Nach Informationen der Morgenpost soll der ehemalige Bundesligaprofi Marcus Feinbier diese Aufgabe übernehmen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE