1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Leichtathletik: Fünf Kilometer ohne Training

Leichtathletik : Fünf Kilometer ohne Training

Auf dem Niveau der Vorjahre bewegt die sich die Zahl der Voranmeldungen zum 20. Klingenlauf. Die Organisatoren rechnen beim Debüt im Südpark mit etwa 1100 Teilnehmern und deutlich mehr Frauen.

Wenn am Donnerstag im Rahmen des Klingenlaufs um 17.50 Uhr der Startschuss zum 5 000-Meter-Rennen ertönt, werden sich auch sieben Fußballerinnen des SV Eintracht Solingen in Bewegung setzen. Allerdings nicht in Stollen-, sondern in Laufschuhen, dafür aber im Trikot ihres Vereins.

"Wir wollen unsere Eintracht einfach noch ein bisschen bekannter machen", sagt Stefanie Wagner. Sie organisiert die Teilnahme der Eintracht-Frauen, die den zu absolvierenden fünf Kilometern gelassen entgegen sehen: "Trainiert haben wir dafür nicht. In unserer Saisonvorbereitung machen wir ja beispielsweise eine Stunde Dauerlauf." So lange werden die Fußballerinnen am Donnerstag mit Sicherheit nicht brauchen.

Stefanie Wagner ist die Strecke mit ihrer früheren Mannschaftskameradin Anja Lunau abgelaufen. "24 Minuten haben wir gebraucht", verrät sie und rechnet damit, mit dieser Zeit einen guten Mittelfeldplatz zu erreichen. Im Februar waren die Fußballerinnen von der Zietenstraße zu Fuß beim Karnevalszug in Burg unterwegs, auch damals in Trikots.

Aller Voraussicht nach wird die Eintracht-Laufgruppe aus zehn Personen bestehen, sieben davon sind Spielerinnen des aktuellen Verbandsliga-Kaders. Neben Stefanie Wagner sind Melanie Lipphardt, Sadete Hasani, Sabine Senkowski, Nicole Päpke, Carina Spiwoks und Kristina Wodsack dabei. "Möglicherweise kommen noch drei Spielerinnen hinzu, das entscheidet sich aber erst am Donnerstagmittag", erzählt Stefanie Wagner.

Mund-zu-Mund-Propaganda

Im Organisationsteam des Klingenlaufs freut man sich nicht nur über die geballte Anmeldungen von Läufer-Gruppen wie von den Eintracht-Fußballerinnen, sondern insbesondere über die steigende Zahl der Läuferinnen. "Bei den Voranmeldungen befinden wir uns auf dem Niveau der vergangenen Jahre, aber darunter sind deutlich mehr Frauen", bilanziert Volker Treppel, Mitglied des Organisationsteams. Bislang haben sich knapp 900 Teilnehmer für die von der Morgenpost unterstützten Veranstaltung angemeldet.

Volker Treppel rechnet damit, dass am kommenden Donnerstag, 22. Mai, bei den diversen Läufen im Solinger Südpark 1100 Athleten am Start sein werden. "Mit einer Steigerung dieser Zahl rechnen wir erst 2009, wenn sich über Mund-zu-Mund-Propaganda herumgesprochen hat, dass die Strecke durch den Umzug an Attraktivität gewonnen hat."

www.bergische-leichtathletik.de

(RP)