1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Tennis: Freie Auswahl in der Winterhallenrunde

Tennis : Freie Auswahl in der Winterhallenrunde

Die Konkurrenz ist sich einig: Als Aufsteiger in die Tennis-Niederrheinliga kommt nur der Solinger TC infrage. In Widdert nimmt man die Favoritenrolle an, auch wenn das aus dem Mund von Trainer Karsten Saniter vorsichtig klingt: "Der Aufstieg sollte machbar sein".

Es ist vor allem das Vertrauen in die Stärke des eigenen Kaders, das Saniter vor dem Start in die Winterhallenrunde derart selbstbewusst macht. In vergangenen Jahren war die Meldeliste zwar ähnlich gut bestückt gewesen, aber nur im Dezember hatte es die freie Auswahl gegeben. Ab Januar hatte bei allen Profis der Start bei Weltranglisten-Turnieren Priorität.

In den anstehenden sieben Begegnungen aber kann Karsten Saniter davon ausgehen, jedes Mal auf mindestens zwei seiner gestandenen Akteure zurückgreifen zu können. Und dahinter stehen dann mit Nico Mertens und Neuzugang Jan-Oliver Sadlowski immer noch zwei Youngster, die die Konkurrenz in der 1. Verbandsliga nicht scheuen müssen. Weil Clinton Thomson, Marius Zay und Sascha Klör aus privaten und beruflichen Gründen nur noch selten unterwegs sind, um irgendwo in der Welt bei Future- oder Challenger-Turnieren zu starten, sind sie in jedem Match so gut wie gesetzt – so wie heute Nachmittag beim Lintorfer TC. Und im Notfall könnte Karsten Saniter zudem auf Marc Meigel oder Rückkehrer Gero Kretschmer zurückgreifen.

1. Tennis-Verbandsliga: Lintorfer TC – Solinger TC (Samstag, 14 Uhr).

(RP)