Extrem motiviert

Im Halbfinale um die Deutsche Baseball-Meisterschaft treffen die Solingen Alligators in den ersten beiden Begegnungen der Best-of-Five-Serie heute in Mainz auf Zeke-Mitchems Ex-Verein, die Athletics.

„Es ist das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft“, beschreibt Zeke Mitchem die Wichtigkeit der anstehenden Alligators-Partien gegen die Mainz Athletics. Dass der Coach der Solinger Baseballer zuletzt in Mainz trainiert hat, beeinflusst die Situation seiner Meinung nach nicht.

„Dass ich zuletzt bei den Athletics tätig war, ist eine schöne Geschichte für das Publikum“, erklärt Zeke Mitchem. Die Brisanz der Begegnung sei allerdings auf Grund der Halbfinal-Situation nicht zu überbieten. „Beide Teams werden extrem motiviert sein, ins Finale einzuziehen. Das reicht doch schon aus“, meint der Trainer. Die Alligators sind zwar statistisch leichter Favorit, doch die Süd-Mannschaften haben in den Playoffs bereits bewiesen, dass sie über die bessere Leistungsbreite verfügen.

Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft stehen – abgesehen von den Alligators – nämlich nur noch Süd-Teams. Sogar die bis vor zwei Jahren noch unantastbaren Paderborner sind im Viertelfinale gegen den Dritten der Süd-Liga, die Heidenheim Heideköpfe, gescheitert. Unterschätzen werden die Solinger die Mainzer Konkurrenz also sicherlich nicht. „Wenn wir den Druck auf die Athletics hoch halten, sollten wir aber gute Chancen haben“, meint Mitchem.

Starke Offensive

Auf dem Mainzer Wurfhügel starten Nationalspieler Manuel Möller und der Japaner Keigo Miyagi – vielleicht aber auch der Ex-Solinger Nils Hartkopf. „Möller ist definitiv schwer zu schlagen“, sagt Mitchem. Miyagi kennt der Coach noch nicht wirklich. Am vergangenen Wochenende gegen Bonn hatte der Japaner jedoch einen Fehlstart erwischt. Die Bonner waren früh in Führung gegangen, um die Partie noch 10:13 abzugeben. „Das spricht für eine starke Offensive, gleichzeitig aber auch für eine gewisse Fehleranfälligkeit“, meint Mitchem.

„Egal, was passiert“, so der Trainer. „Die Serie wird in Solingen entschieden. Sogar, wenn wir nach den ersten Spielen 0:2 zurückliegen sollten, haben wir noch unsere Chancen.“ In der Best-of-Five-Serie finden die letzten drei Begegnungen am kommenden Wochenende am Weyersberg statt. „Unsere Defensive und unser Pitching hat in der gesamten Saison noch nie versagt“, lobt der Trainer seine Mannschaft. „Diese Tatsache hält uns immer im Spiel – selbst wenn unsere Offensivleistung sporadisch besser und schlechter wird.“ Die Solinger Baseballer haben 2007 nie mehr als fünf Gegenpunkte kassiert.

Ein Verdienst, der vor allem der exzellenten Werfer-Abteilung zuzuordnen ist. André Hughes und Enorbel Marquez Ramirez starten auch in Mainz wieder auf dem Wurfhügel. „Wir müssen uns eigentlich gar nicht um Mainz sorgen“, stellt Zeke Mitchem nachhaltig fest. „Wenn wir soliden Baseball spielen, sind wir sehr schwer zu schlagen.“ Die Alligators verfügten in der Vorrunde über die beste Defensive und Offensive sowie die erfolgreichsten Werfer der Liga. „Wir müssen einfach abwarten, was an diesem Wochenende herausspringt. Ich hoffe natürlich auf zwei Siege“, sagt der sachliche Coach.

(RP)