1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Baseball: Einschlagen für den Europapokal

Baseball : Einschlagen für den Europapokal

Zwei erwartete Erfolge gegen die Cologne Cardinals verbessern die Bundesliga-Bilanz der Alligators auf 19 Siege und eine Niederlage. Damit fehlen den Solinger Baseballern noch zwei Erfolge zum Gewinn der Nordmeisterschaft.

Niemand hatte ernsthaft erwartet, dass die Solingen Alligators gegen die Cologne Cardinals in Probleme geraten könnten. Zu groß ist in diesem Jahr die Kluft zwischen den Spitzenteams der Baseball-Bundesliga und denen, die gegen den Abstieg spielen. Diese Erwartungshaltung bestätigte die Mannschaft von Trainer Norman Eberhardt vor allem im ersten Duell des Tages. Die Solinger sind bereit für den morgen in Hoofddorp beginnenden Europacup.

Mit 15:0 pulverisierten die Alligators ihren Kontrahenten in nur sieben Durchgängen. Tanner Leighton und Robin Drache schlugen jeweils vier Mitspieler für insgesamt acht Zähler nach Hause. Daniel Sanchez markierte gleich vier erfolgreiche Schwünge. Dennoch überzeugte die gesamte Mannschaft offensiv gegen Kölner, die fast nie Bundesliga-Niveau erreichten. Die Domstädter wirkten defensiv überfordert und erlaubten sich darüber hinaus vier Fehler. Für Alligators-Werfer André Hughes blieb es ein über weite Strecken ruhiger Nachmittag. Nur im sechsten Durchgang musste sich der Pitcher aus einer brenzligen Situation befreien, als die Gäste die Bases luden.

  • Lokalsport : Baseball: Alligators im Länderpokal
  • Mit 13 Paraden war BHC-Keeper Christopher
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC löst die erwartet unangenehme Aufgabe
  • Seit 2012 fungiert Sebastian Hinze beim
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC setzt auf Koninuität

"Solche Spiele sind einfach nicht schön für die Zuschauer", sagt Trainer Norman Eberhardt. "Der Klassenunterschied war zu deutlich sichtbar." Die Voraussetzungen änderten sich in der zweiten Begegnung des Nachmittags nicht. Zwar stand mit Shingo Ono der bisher beste Cardinals-Werfer auf dem Mound, dennoch hätten die Solinger die Weichen früh auf Sieg stellen können. "Ich verstehe, dass es schwer ist, sich zu fokussieren, wenn man schon vorher weiß, dass das Spiel eigentlich nicht zu verlieren ist", stellt der Trainer klar. "Aber mit der Leistung im zweiten Duell dürfen wir nicht zufrieden sein."

Die Solinger mühten sich lange gegen Ono. Immer wieder schwang die Mannschaft auf Würfe, die nicht in der Strike-Zone landeten. "Es geht in solchen Situationen darum, geduldig zu bleiben und den Ball ins Spiel zu bringen, wenn nichts läuft wie geplant." So ärgert sich Eberhardt zum Beispiel über Dustin Hughes, der bei geladenen Bases gleich auf den ersten Wurf schwang und damit ins dritte und entscheidende Aus schlug.

Dennoch geriet der Sieg nicht in Gefahr. Zu überlegen war Alligators-Werfer Chris Mezger. Es war nur eine Frage der Zeit, bis den Gastgeber die ersten Zähler gelangen. Im sechsten Inning war es soweit. Die Bases waren erneut geladen, als Moritz Buttgereit am Schlag vom Ball getroffen wurde und damit den ersten Punkt nach Hause brachte. Daniel Sanchez beförderte daraufhin die Kugel weit ins Außenfeld. Während der Spanier die dritte Base erlief, punkteten Robin Drache, Sascha Steffens und Buttgereit. Tanner Leighton legte mit dem nächsten Treffer den Punkt zum 5:0 nach.

Mit dem 19. Saisonsieg stehen die Alligators kurz vor ihrem ersten Saisonziel. Sollte die Truppe in zwei Wochen bei den HSV Stealers ihrer Favoritenrolle mit zwei Siegen gerecht werden, wäre den Alligators erste Platz in der Bundesliga-Nord und damit die beste Voraussetzung für die folgenden Playoffs nicht mehr zu nehmen.

Zunächst ist dies allerdings zweitrangig. Denn heute reisen die Solinger nach Hoofddorp zum Europacup, der Champions League im europäischen Baseball. Ab morgen absolviert die Mannschaft im täglichen Rhythmus fünf Spiele in Folge und hofft vor allem, nicht Letzter zu werden. Das würde den Abstieg in den B-Pool bedeuten. "Wir geben kein Spiel von Beginn an verloren", stellt Norman Eberhardt klar. Die Alligators sind ohne Zweifel stark genug, um gegen jeden Gegner eine Chance zu haben. Sogar gegen die traditionell starke Konkurrenz aus den Niederlanden und Italien.

(trd)