1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Faustball: Eingespielt für den Saison-Höhepunkt

Faustball : Eingespielt für den Saison-Höhepunkt

Der Ohligser TV geht bei den "Stadtwerke Solingen-Deutsche Meisterschaft" einen im Faustball unüblichen Weg.

Die aktuelle Hallensaison stand ganz im Zeichen der Deutschen Faustball-Meisterschaften. Die U 18-Mädchen des Ohligser TV waren nicht nur in ihrer eigentlichen Altersklasse gestartet, sondern haben zugleich die Gelegenheit genutzt, sich bei den Senioren in der Verbandsliga einzuspielen. Herausgesprungen ist dabei ein dritter Platz. "Wir haben daran geglaubt, eine gute Rolle spielen zu können", sagt Inga Maus.

Genauso selbstbewusst gibt sich ihre Teamkollegin Kaja Hutz, was die in einer Woche in der heimischen OTV-Halle stattfindenden nationalen Titelkämpfe betrifft: "Gegen manche Mannschaften werden wir unsere Chancen haben. Die Hoffnung ist da, in die Endrunde zu kommen." Dafür müssten die Solingerinnen mindestens zwei ihrer vier Vorrunden-Konkurrenten hinter sich lassen. Die Auslosung hat dem DM-Ausrichter mit dem Ost-Meister VfL Kellinghusen und dem Nord-Zweiten TK Hannover allerdings zwei dicke Brocken beschert. In den Kadern beider Clubs stehen jeweils drei Nationalspielerin, die zwei Wochen später bei der U 18-Weltmeisterschaft in Sao Paulo um eine Medaille spielen werden. Zwei weitere Brasilien-Reisende stellt Mitfavorit TV Brettorf. "Das ist das beste Teilnehmerfeld seit Jahren", sagt Hartmus Maus, der die OTV-Mädchen mit Meike Hutz trainiert.

  • Christoph Biemann (l.), hier mit Museumsdirektor
    50 Jahre „Sendung mit der Maus“ : Wo die Maus die Macher findet
  • Meister Kroatiens: Jou Gnjidic.⇥Foto: LS
    Tennis : Jou Gnjidic ist Kroatischer Meister
  • Trainerin Daria Komander (li.) und ihre
    Handball : B-Juniorinnen der TS St. Tönis spielen um DM-Titel

Noch vor dem ersten Aufschlag sorgen die Titelkämpfe in der Faustball-Szene für Aufmerksamkeit, weil der Ohligser TV bei der Vermarktung einen für die Randsportart unüblichen Weg gegangen ist. "Einen Namensgeber hat es bei einer Jugend-Meisterschaft noch nicht gegeben", erklärt Hartmut Maus. Seit 2006 weiß die rund 50 Mitglieder zählende Abteilung die Stadtwerke Solingen als Unterstützer an ihrer Seite. "Neben Badminton oder der Beachvolleyball-Academy sind wir zwar nur kleine Pflänzchen am Rande, aber auch wir wachsen." Die Ausrichtung der "Stadtwerke Solingen-Deutsche Meisterschaft" sei jetzt der Höhepunkt der Zusammenarbeit.

Die Faustballerinnen selbst fiebern ihrem Heimspiel entgegen. "Wir sind gut eingespielt und alle bereit, um jeden Punkt zu kämpfen." Das haben Kaja Hutz und Co. am vorigen Wochenende mit Platz drei bei den Norddeutschen U 16-Meisterschaften bewiesen. Mit Ausnahme der 18-jährigen Lea Maus war bei der Generalprobe in Osterode das gleiche Team am Start, das in einer Woche eine Altersklasse höher seine Außenseiterrolle nutzen will.

(gra)