Eishockey : Ein Sieg ist Pflicht

Mit gemischten Erwartungen geht der EC Bergisch Land in die beiden Heimspiele am Wochenende. Während im Spiel heute Abend gegen die Herner EG eher kein Erfolg zu erwarten ist, wollen die Raptors am Sonntag gegen den Tabellen-Nachbarn aus Bergisch Gladbach einen Sieg einfahren. Dabei müssen die Bergischen auf die Brüder Grossecker verzichten. Der vom Verein vor zwei Wochen freigestellte Simon Grossecker spielt ab sofort für den Ligakonkurrenten Moers. Ihm folgte jetzt auch sein Bruder Tobias.

Teamsprecher Rainer Stamm zeigt Verständnis für diese Entscheidung: „Es ist doch verständlich, dass er sich nach der Suspendierung seines Bruders nicht mehr wohl fühlte.“ Beide Spieler erhielten so auch die Freigabe.

Gegen den in dieser Spielzeit noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Herne macht sich Stamm nur wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn. Keinem Team ist es gegen die überragende Mannschaft der Saison bisher gelungen, Herne zumindest in ein Penalty-Schießen zu zwingen. „Wir haben zuletzt gezeigt, dass wir mithalten können, aber gegen Herne wird es sehr, sehr schwer“, weiß der Betreuer.

Die volle Punktzahl wollen die Raptors aber gegen Bergisch Gladbach einfahren. Stamm erhofft sich eine ähnlich starke Leistung wie am vergangenen Wochenende, als man sich gegen Bergisch Gladbach durchsetzen konnte – allerdings erst im Penalty-Schießen. „Mit der nötigen Konzentration und der richtigen Einstellung können wir die drei Punkte holen,“ so Stamm.

(RP)
Mehr von RP ONLINE