1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Eishockey: ECBL-Kapitän Neuber schockt die Kobras

Eishockey : ECBL-Kapitän Neuber schockt die Kobras

Der EC Bergisch Land schlägt Dinslaken mit 7:6. Gegen Dortmund gibt es aber eine 0:15-Klatsche.

Mit 2:6 lag Eishockey-Regionalligist EC Bergisch Land bereits gegen die Dinslakener Kobras hinten. Doch in der Schlussphase holte der Außenseiter sensationell auf und schockte die Gäste 13 Sekunden vor Schluss durch den 7:6-Siegtreffer von Kapitän Tim Neuber. Für die Dinslakener wird es dadurch eng, die Aufstiegsrunde zu erreichen. "Wir spielen viel zu unkonstant, sind aber schon so etwas wie ein Favoritenschreck", meinte Trainer Olaf Serfling. Im zweiten Duell des Wochenendes setzte es jedoch eine 0:15-Pleite bei den Eisadlern Dortmund.

EC Bergisch Land - Dinslakener Kobras 7:6 (2:3, 1:3, 4:0). Andreas Wichterich und Marvin Wintgen trafen zwar in den ersten 30 Minuten für die Solinger, doch die Kobras ließen bei sechs eigenen Toren zunächst keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Auch André Könitzers 3:6 vor der Drittelpause schien nur noch Ergebniskosmetik zu sein. Doch im letzten Durchgang spielten sich die Gastgeber in einen Rausch. Könitzer und Neuber verkürzten unmittelbar nach der Pause auf 5:6 und sorgten damit wieder für Hoffnung - die beflügelnde Wirkung zeigte. Die Bergischen drängten auf den Ausgleich und wurden fünf Minuten vor Schluss durch Wintgen belohnt. Als sich die Dinslakener bereits auf ein Penaltyschießen einstellten, schlug Neuber noch zu.

Eisadler Dortmund - EC Bergisch Land 15:0. Den Schwung aus der Partie gegen Dinslaken konnten die Bergischen nicht mit ins Duell beim Tabellenführer nehmen. Die Dortmunder wollten sich unbedingt für die überraschende Niederlage kurz vor Weihnachten revanchieren und spielten 60 Minuten volles Tempo. Das war zu viel für die chancenlosen Solinger. Nicht einmal ein Ehrentreffer sprang heraus.

(trd)