1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Die überragenden Fußballer der Saison

Fußball : Die überragenden Fußballer der Saison

An jedem Spieltag nominierte die Solinger Morgenpost die Elf des Tages. Ob in der Bezirks- oder Kreisliga, in fast jedem Team sticht ein Fußballer heraus. Allen überlegen war aber nur einer: Fatih Sezer von der SG Vatanspor.

Eine lange Fußball-Saison ist zu Ende gegangen. Zumindest fast, denn die Spielerinnen der Eintracht müssen in der Regionalliga noch zwei Partien absolvieren. Die anderen zwölf Solinger Bezirks- und Kreisligisten haben ihre Spielzeit aber beendet. Größter Gewinner ist der BSC Union Solingen, der den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hat. Der BV Gräfrath, TSV Aufderhöhe und Sportring 95/98 müssen den Gang nach unten antreten. Doch welche Fußballer machten den größten Unterschied für ihre Mannschaften ? Die Entscheidung über "Elf der Saison" ist gefallen.

Fatih Sezer ist der überragende Mann dieser Spielzeit. Ohne den Mittelfeldspieler hätte es die SG Vatanspor in der Bezirksliga vielleicht erwischt. Immerhin sind sechs der 17 Mannschaften abgestiegen. Vatanspor rettete sich am vorletzten Spieltag und belegte am Ende sogar den siebten Platz. Mit neun Nominierungen ließ Fatih Sezer die gesamte Konkurrenz im Solinger Fußball hinter sich. Eine Überraschung ist das nicht. Schließlich hat der 25-Jährige bereits in der Regionalliga gespielt. Zur SG Vatanspor war er nur gewechselt, weil ihn seine Brüder Sahin und Mehmet gebeten haben.

  • Lokalsport : Sezer übernimmt Gencler, Lützenkirchen braucht ein Wunder
  • Lokalsport : Kreisliga: Auch der Zweite steigt jetzt auf
  • Lokalsport : Fatih Sanverdi schießt die Viktoria ab

"Und ehrlich gesagt habe ich schon mehrere Male gedacht, dass bei mir viel mehr geht", sagt Fatih Sezer. "Ohne überheblich klingen zu wollen." Trotzdem hat ihm die Saison großen Spaß gemacht. "Je länger sie dauerte, desto mehr hat sich die Mannschaft entwickelt. Das ist für mich als Führungsspieler ein tolles Gefühl." Das Fußball-Jahr endete überaus erfolgreich. Vatanspor belegt den zweiten Platz der Rückrundentabelle - nur Aufsteiger TV Kalkum-Wittlaer holte mehr Punkte. An die jüngsten Spiele erinnert sich Sezer deshalb auch am liebsten zurück. Zum Beispiel an das 4:4 gegen den SC Reusrath, "als wir einen 1:4-Rückstand aufgeholt haben. Das war ein fantastisches Spiel." Unvergesslich bleibt auch der Sieg über den Tabellenzweiten Eller 04. Fatih Sezer erzielte den Sieg bringenden Freistoß zum 1:0. "Am Ende konnten wir uns kaum noch bewegen, so einem gewaltigen Druck mussten wir standhalten."

Jetzt hat sich der beste Fußballer der Saison trotz vieler anderer Angebote dazu entschlossen, bei der SG Vatanspor unter Spielertrainer Sahin Sezer zu bleiben. "Ich fühle mich einfach wohl hier und lege jetzt den Fokus auf meine berufliche Zukunft als Elektriker. Die Zeit als Profifußballer ist vorbei - leider", erläutert Fatih Sezer.

Nicht nur die SG Vatanspor verfügte in dieser Saison über einen überragenden Spieler. In vielen anderen Vereinen ragte auch jeweils ein Fußballer hinaus. Burak Balim war acht Mal für die "Elf des Tages" nominiert und überzeugte auf allen Position beim SV DITIB, der lange wie der Aufsteiger in der Kreisliga A aussah. Beim VfB Solingen haben es gleich drei Spieler ins Spitzenteam der Saison geschafft. Eray Bastas überzeugte im Sturm, und die im Winter dazu geholten Marcel Carnielo und Mehmet Karakus hatten vielleicht den größten Anteil an der wundersamen Rettung des Vereins in der Bezirksliga. Das Duo war als Doppel-Sechs über jeden Zweifel erhaben.

Bemerkenswert agierte außerdem Orazio Palazzo für die Union. Trainer Ali Soysal reaktivierte den Offensivfußballer erst wenige Spieltage vor Schluss. Seinen Toren haben die Ohligser den ersten Platz in der Kreisliga zu verdanken. Mit vier Berufungen überholte er im Endspurt alle Teamkollegen.

Den Anspruch auf Fehlerlosigkeit kann die Elf des Tages und damit auch die Elf der Saison freilich nicht haben. Gerade in der Kreisliga sprechen die Trainer die Nominierungen aus, womit es nicht auszuschließen ist, dass ein Lieblingsspieler das eine oder andere Mal mehr berufen wird. Trotzdem: Im Laufe der Saison haben alle Coaches Spaß daran gefunden, ihren besten Fußballern eine Empfehlung auszusprechen. Der Eindruck von Bevorzugungen kam nur selten auf.

Die Elf der Saison:

Tor:

Dom. Kreienbaum (4)
FC Britannia

Verteidigung:

Burak Balim (8)
SV DITIB

Daniel Büscher (4)
TG Burg

Marcel Carnielo (5)
VfB Solingen

Mehmet Karakus (4)
VfB Solingen

Mittelfeld und Angriff:

Fatih Sezer (9)
SG Vatanspor

Julia Nowack (5)
SV Eintracht

Julia Nowack (5)
SV Eintracht

Orazio Palazzo (4)
BSC Union

Sandro Avanzato (5)
BV Gräfrath

Eray Bastas (7)
VfB Solingen

(trd)