1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Der VfB kann also doch Abstiegskampf

Fußball : Der VfB kann also doch Abstiegskampf

Mit einer engagierten Vorstellung sichert sich Fußball-Bezirksligist VfB Solingen einen überraschenden 2:0-Erfolg über den Tabellendritten Eller 04 und damit drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Drei wertvolle Punkte hat der in der Fußball-Bezirksliga auf einem Abstiegsrang stehende VfB Solingen im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Mit 2:0 siegte die Elf von Trainer Uwe Rütjes gegen den Tabellendritten Eller 04 — und das, obwohl die Baverter nach der frühen Roten Karte für Stürmer Eray Bastas (wegen Beleidigung des Linienrichters) 67 Minuten in Unterzahl agieren mussten.

2:0 lag der VfB in einer teilweise hektischen und überhart geführten Partie zur Pause vorne, obwohl die Düsseldorfer die Partie klar bestimmt hatten und sie auch zu vielen Großchancen gekommen waren. Doch Daniel Nohlen hatte einen Sahnetag im Tor erwischt. Mit tollen Reflexen verhinderte der Keeper immer wieder einen Rückstand. "In der ersten Halbzeit haben wir zu nervös agiert. Da sind wir überhaupt nicht ins Spiel gekommen", erklärte Rütjes. Nur selten bekamen die Solinger allerdings auch den Raum, eigene Offensivaktionen zu starten. So war die Führung für den VfB überaus glücklich gefallen, denn sie resultierte aus einem Geschenk von 04-Keeper Kai Broch. Der hatte eine völlig harmlose Hereingabe von Matteo Agrusa (5.) zur Überraschung aller durch Hände und Beine durchrutschen lassen.

  • Lokalsport : Eller 04 und VfB Solingen im Aufstiegsrennen
  • Lokalsport : Eller 04 trifft im Spitzenspiel auf den VfB Solingen
  • Lokalsport : Überraschende Punkte im Abstiegskampf

Die einzige wirklich konstruktive Angriffsaktion in den ersten 45 Minuten führte zum 2:0. Marcel Carnielos Vorstoß konnte im Strafraum nur durch Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Agrusa sicher zum Pausenstand (45.+2), der den Spielverlauf wahrlich auf den Kopf stellte.

Trotz Unterzahl zeigte der VfB in der zweiten Halbzeit seine bislang beste Saisonleistung. "Da sind wir so aufgetreten, wie man im Abstiegskampf auftreten muss", freute sich Uwe Rütjes. Die Solinger rührten Beton an, hingen sich jetzt leidenschaftlich in jeden Zweikampf. Sie wollten die drei Punkte. Und das zeigten sie mit selbstbewusster Körpersprache. Spielerisch gab es für die Elleraner kein Durchkommen mehr. Den Gästen blieben als einziges Mittel nur noch lange Hereingaben, die meist sichere Beute der zwei dicht stehenden Vierer-Abwehrriegel des VfB waren. Wenn doch einmal solch ein Ball im Strafraum einen Adressaten fand, war Daniel Nohlen zur Stelle. "Mit den drei Punkten gegen den 1. FC Monheim II hatten wir kalkuliert, die gegen Eller standen nicht auf unserer Rechnung. Wir sind also in der Addition wieder im Soll", freute sich Rütjes über den engagierten Auftritt seiner Mannschaft.

(RP)