1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Baseball: Der letzte Schritt Titel im Norden

Baseball : Der letzte Schritt Titel im Norden

Formsache dürften die beiden letzten Saisonspiele für die Alligators vor Beginn der Playoffs sein. Die Solinger Baseballer treten zu zwei Partien beim schlechtesten Team der Liga an. Und trotzdem wird es der Mannschaft von Trainer Norman Eberhardt Spaß machen, gegen die Berlin Sluggers anzutreten. Schließlich gibt es noch Ziele. Die Truppe benötigt die beiden Siege, um zum ersten Mal seit 2010 die Meisterschaft in der Bundesliga-Nord zu gewinnen. Zudem stehen noch einige persönliche Rekorde auf dem Spiel.

"Wenn wir bei den Berlin Sluggers verlieren, muss ich wohl meinen Hut nehmen", sagt Norman Eberhardt mit leicht ironischem Unterton. Doch der Alligators-Trainer ist sich letztlich sehr sicher, dass seine Mannschaft die beiden Partien beim abgeschlagenen Tabellenletzten gewinnen wird. "Ich werde auch nicht viel umstellen und im Großen und Ganzen so aufstellen wie in den Playoffs." Trotzdem möchte der Coach auf einen besonderen Fall vorbereitet sein. Zum ersten Mal in dieser Saison wird David Selsemeyers als Catcher für André Hughes hinter der Platte stehen, und Julian Steinberg fängt für Nick Renault. Üblicherweise ist es umgekehrt. "Sollte sich doch einer von beiden verletzen, ist es wichtig, dass sie die Würfe des jeweils anderen Pitchers kennen." Außerdem darf Mehmet Alkan an der zweiten Base starten – ein Dank von Norman Eberhardt an den Routinier für seine Arbeit auf und neben dem Feld. Der mit Muskelfaserriss angeschlagene Dustin Hughes wird damit für die Playoffs geschont.

Bis auf Jens Cornelsen, der sich auf eine Klausur vorbereitet, ist bereits die komplette Mannschaft in Berlin und hofft, die 14:4- und 21:0-Erfolge des Hinspiels zu wiederholen. Es geht nicht nur um den ersten Platz in der Bundesliga-Nord und die damit verbundene beste Ausgangssituation für die Playoffs, sondern auch um persönliche Ziele. Werfer Nick Renault möchte seinen Saison-Rekord für die meisten Strike-outs in der Bundesliga weiter ausbauen. Derzeit steht der US-Amerikaner bei 154 eigens zurück auf die Bank verwiesenen Spielern. Zudem kämpft Tanner Leighton um die Krone des besten Schlagmanns. Der Second-Baseman der Alligators liegt mit 45,9 Prozent nur knapp vor Brent Buffa (Hamburg).

Eine ganz besondere Marke könnte Dominik Wulf in Berlin gelingen. Dem Alligators-Veteran fehlen nur noch vier Treffer bis zu seinem Sechshundertsten in der Bundesliga.

Baseball-Bundesliga: Berlin Sluggers – Solingen Alligators (Samstag, 13 / 16 Uhr).

(trd)