Handball: C-Jugend des BHC verteidigt die Tabellenspitze

Handball : C-Jugend des BHC verteidigt die Tabellenspitze

TSV Bonn rrh. - Bergischer HC II (A-Jugend) 24:26 (17:14). Beim Tabellennachbarn feierten die BHC-Handballer einen ganz wichtigen Sieg. In der Nordrheinliga schafften sie so den Sprung ins Mittelfeld. "Das war ein richtiger Kraftakt. Meine Jungs haben aber alles investiert und sind dafür belohnt worden", meinte Trainer Andreas Linke. Zwischenzeitlich lagen die Solinger mit fünf Toren zurück, obendrein fiel Niklas Greis mit einer Platzwunde aus. "Wir haben jederzeit die Ruhe bewahrt und uns dank einer super zweiten Halbzeit den Sieg gesichert", fand Linke. Kai Dietrich war zwischen den Pfosten ein wichtiger Rückhalt und für die Initialzündung in Hälfte zwei verantwortlich.

TSV Bonn rrh. - Bergischer HC II (A-Jugend) 24:26 (17:14). Beim Tabellennachbarn feierten die BHC-Handballer einen ganz wichtigen Sieg. In der Nordrheinliga schafften sie so den Sprung ins Mittelfeld. "Das war ein richtiger Kraftakt. Meine Jungs haben aber alles investiert und sind dafür belohnt worden", meinte Trainer Andreas Linke. Zwischenzeitlich lagen die Solinger mit fünf Toren zurück, obendrein fiel Niklas Greis mit einer Platzwunde aus. "Wir haben jederzeit die Ruhe bewahrt und uns dank einer super zweiten Halbzeit den Sieg gesichert", fand Linke. Kai Dietrich war zwischen den Pfosten ein wichtiger Rückhalt und für die Initialzündung in Hälfte zwei verantwortlich.

HC Wölfe Nordrhein - Bergischer HC (B-Jugend) 21:29 (10:14). Den vierten Sieg im fünften Spiel feierte der BHC und setzte sich so in der Nordrheinliga in der oberen Tabellenhälfte fest. "Ich konnte zudem viel ausprobieren, und nun nutzen wir die vier spielfreien Wochen, um uns auf die schweren Spiele vorzubereiten", sagte Trainer Markus Pütz. Ein Sonderlob erhielten die Torhüter Emil Olbertz und Liam Güntzel sowie die Linkshänder Yannick Pusch und Björn Schnitzker.

ATV Biesel - Bergischer HC (C-Jugend) 19:33 (10:14). Dank einer enormen Leistungssteigerung in Hälfte zwei gewann Oberligist BHC standesgemäß und verteidigte die Tabellenspitze. "Wir hatten in Halbzeit eins noch nicht zu unserem Tempospiel gefunden. Das klappte nach der Pause wesentlich besser", erklärte Trainer Christoph Rath. Ein überzeugendes Comeback zeigte Torhüter Besian Stublla mit vielen Paraden. Lennart Kirsch war mit sechs Toren erfolgreichster Werfer.

HSV Gräfrath - SC Bottrop (C-Jugend) 23:32 (10:15). Bis zum 9:9 hielt Oberligist HSV mit, danach zogen die Gäste auf und davon. "Bei uns hat sich leider das Fehlen von Abwehrchef Severin Heinekamp und Rückraumspieler Jakob Axmacher bemerkbar gemacht. Dazu haben wir im Abschluss viel zu ungenau agiert", berichtete Trainer Stefan Bögel. Bis zum 22:26 blieben die Gräfrather in Reichweite. Jonas Kämper und Simon Wolff lieferten ansprechende Leistungen ab.

HSV Gräfrath - SG Überruhr (A-Mädchen) 22:25 (7:14). Den Start in die Begegnung verschliefen die HSV-Mädchen komplett, beim Seitenwechsel lagen sie im Oberliga-Duell bereits klar hinten. "Immerhin hat sich das Team enorm gesteigert und einen guten Auftritt nach der Pause hingelegt", sagte Betreuer Oliver Hickstein. Rückraumspielerin Ann Christin Schmitz überragte mit neun Toren, auch Kim Grawunder hatte vom Kreis gute Szenen.

(lhep)