1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Handball: BHC IV gewinnt das Derby, WMTV verspielt Aufstiegschance

Handball : BHC IV gewinnt das Derby, WMTV verspielt Aufstiegschance

SV Wipperfürth - Wald-Merscheider TV 28:28 (14:14). Die wohl letzte Chance im Aufstiegsrennen haben die personell arg dezimierten Bezirksliga-Handballer des WMTV leichtfertig liegen gelassen. Die Mannschaft von Trainer Micha Idelberger kam beim direkten Konkurrenten nicht über ein Remis hinaus. "Wir hatten in der Schlussphase alle Vorteile in unseren Händen. Allerdings haben wir aus guten Situationen viel zu wenig gemacht", berichtete Idelberger. Bei jetzt drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Haan müsste schon ein herausragender Endspurt her, um doch noch das erklärte Saisonziel mit dem Aufstieg in die Landesliga zu erreichen.

SV Wipperfürth - Wald-Merscheider TV 28:28 (14:14). Die wohl letzte Chance im Aufstiegsrennen haben die personell arg dezimierten Bezirksliga-Handballer des WMTV leichtfertig liegen gelassen. Die Mannschaft von Trainer Micha Idelberger kam beim direkten Konkurrenten nicht über ein Remis hinaus. "Wir hatten in der Schlussphase alle Vorteile in unseren Händen. Allerdings haben wir aus guten Situationen viel zu wenig gemacht", berichtete Idelberger. Bei jetzt drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Haan müsste schon ein herausragender Endspurt her, um doch noch das erklärte Saisonziel mit dem Aufstieg in die Landesliga zu erreichen.

Ohligser TV II - Haaner TV 14:31 (5:17). Ein Spiel zum Vergessen erlebte der OTV II. Die Partie mit dem Tabellenführer geriet zu einem Desaster. "Wir haben zu keinem Zeitpunkt zu unserer Leistung gefunden. Aus dem Rückraum kam viel zu wenig Druck, und die Haaner liefen einen Tempogegenstoß nach dem anderen", berichtete OTV-Torhüter Marcus Neubert. Besonders Jan Maier und Stephan Woick, die sonst viele Treffer erzielen, brachten es diesmal nur auf schlappe vier Tore.

HC Wermelskirchen II - Solinger TB III 27:18 (15:11). Chancenlos war der STB III, beim Tabellennachbarn konnte er nur die erste Halbzeit einigermaßen ausgeglichen gestalten. "In Halbzeit zwei fehlten uns gerade für den Angriff die Alternativen", meinte STB-Sprecher Sascha Staat. Ganze vier Torschützen für die TB-Dritte sprechen eine deutliche Sprache. Rückraumwerfer Fabian Düllberg sah sich frühzeitig einer Sonderbewachung ausgesetzt, damit kamen die Gäste überhaupt nicht zurecht. "Nächstes Wochenende gegen den Tabellenletzten Lüttringhausen müssen die Jungs es besser machen", so Staat.

Bergischer HC IV - Solinger TB II 20:17 (8:6). Mit dem zweiten Sieg nacheinander hat der BHC IV nach langer Zeit mal wieder die Abstiegsränge verlassen. Im Derby legten die Hausherren den Grundstein für den Erfolg mit einer kompromisslosen Abwehrleistung. Zudem erwischte Thomas Zimprich einen überragenden Tag zwischen den Pfosten. "Wir haben in der zweiten Halbzeit schon mit sieben Toren geführt, und der Gegner konnte erst am Ende für Ergebniskosmetik sorgen", berichtete BHC-Rückraumspieler Tim Jordan. STB-Co-Trainer Marco Feller sprach von einer Blockade im Kopf, seine Mannschaft sei nie ernsthaft für einen Sieg infrage gekommen.

(lhep)