1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Lokalsport: BHC-Dritte mit wichtigen Punkten

Lokalsport : BHC-Dritte mit wichtigen Punkten

Ohligser TV - HC Wermelskirchen 27:25 (11:17). Dank einer beeindruckenden Leistungssteigerung in Halbzeit zwei setzten sich die Landesliga-Handballer vom Ohligser TV zu Hause gegen den favorisierten Tabellendritten aus Wermelskirchen durch. "Ich kann nur den Hut vor dieser fantastischen zweiten Hälfte ziehen. Die Jungs haben eine tolle Moral bewiesen und sind dafür belohnt worden", freute sich Trainer Thomas Goertz.

Ohligser TV - HC Wermelskirchen 27:25 (11:17). Dank einer beeindruckenden Leistungssteigerung in Halbzeit zwei setzten sich die Landesliga-Handballer vom Ohligser TV zu Hause gegen den favorisierten Tabellendritten aus Wermelskirchen durch. "Ich kann nur den Hut vor dieser fantastischen zweiten Hälfte ziehen. Die Jungs haben eine tolle Moral bewiesen und sind dafür belohnt worden", freute sich Trainer Thomas Goertz.

Zum Seitenwechsel lagen die Hausherren fast schon aussichtslos mit sechs Toren im Rückstand. Laut Goertz habe die Einstellung im ersten Spielabschnitt überhaupt nicht gestimmt, die Abwehr war oft nicht im Bilde. Der Ohligser Übungsleiter fand bei seiner Pausenansprache aber den richtigen Ton, denn die Gastgeber kamen wie verwandelt aus der Kabine. Von der ersten Minute an nahmen die Goertz-Schützlinge nun den Kampf an und verkürzten den Rückstand. In der Schlussphase übernahm das OTV-Team komplett die Initiative. Begünstigt durch einige Wermelskirchener Undiszipliniertheiten erarbeitete man sich eine entscheidende Führung. Besonders Florian Herrmann wusste als achtfacher Torschütze von der linken Außenbahn zu gefallen.

TSV Aufderhöhe II - Niederbergischer HC 20:34 (10:20). Nichts zu bestellen hatten die Landesliga-Handballer vom TSV Aufderhöhe II in der Heimpartie gegen den souveränen Tabellenführer aus Neviges. Bereits nach 20 Minuten lagen die von Marcus Laschet trainierten Gastgeber aussichtslos mit 7:15 in Rückstand. "Zum Glück hat der Gegner dann einen Gang zurückgeschaltet. Mit unserer Minibesetzung war einfach nicht mehr drin", sagte der Übungsleiter.

HSG Rade/Herbeck II - Bergischer HC III 27:35 (12:17). Im Kampf um den Klassenerhalt haben die Handballer des Bergischen HC III einen großen Schritt nach vorne getan. Der von Martin Fuchs trainierte Landesligist setzte sich beim Schlusslicht in Radevormwald mit einem ungefährdeten Sieg durch. "Wir haben zwischenzeitlich schon mit elf Toren geführt. Leider hatten wir einige unkonzentrierte Minuten. Das dürfen wir uns gegen die besseren Gegner nicht erlauben", meinte Fuchs. Ein Sonderlob gab es für den A-Jugendlichen Daniel Jaschinski. In seinem ersten Einsatz im Herrenbereich gelangen dem Rückraumspieler fünf Treffer.

Mit dem fünften Saisonsieg haben sich die Solinger nun weiter von der Abstiegszone entfernt, mittlerweile beträgt der Vorsprung auf die letzten beiden Ränge stattliche sechs Punkte.

(lhep)