1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Lokalsport: Bezirksliga-Klassenerhalt ist für den BSC Union greifbar nah

Lokalsport : Bezirksliga-Klassenerhalt ist für den BSC Union greifbar nah

SV 09/35 Wermelskirchen - BSC Union Solingen 2:2 (1:0). Glückwünsche zum Klassenerhalt wollte Ali Soysal gestern nach dem 2:2 gegen den SV Wermelskirchen noch nicht entgegennehmen. "Wir haben noch zwei schwere Gegner, und ich habe lieber alles in trockenen Tüchern", erklärte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BSC Union Solingen. Dabei ist der Klassenerhalt greifbar nah. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat seine Mannschaft sechs Punkte Vorsprung sowie das beste Torverhältnis aller Abstiegskandidaten.

SV 09/35 Wermelskirchen - BSC Union Solingen 2:2 (1:0). Glückwünsche zum Klassenerhalt wollte Ali Soysal gestern nach dem 2:2 gegen den SV Wermelskirchen noch nicht entgegennehmen. "Wir haben noch zwei schwere Gegner, und ich habe lieber alles in trockenen Tüchern", erklärte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BSC Union Solingen. Dabei ist der Klassenerhalt greifbar nah. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat seine Mannschaft sechs Punkte Vorsprung sowie das beste Torverhältnis aller Abstiegskandidaten.

Gegen den bereits feststehenden Absteiger aus Wermelskirchen tat sich seine Mannschaft allerdings sehr schwer. "Die erste Halbzeit war zum Vergessen", sagte Soysal. Spielerisch, läuferisch oder die Einstellung - es stimmte nichts. So durfte der Gastgeber mit 2:0 in Führung gehen. "Erst danach haben wir angefangen, Fußball zu spielen", sagte der Union-Trainer, der mit Zufriedenheit feststellte, dass seine Spieler von nun an aggressiver in die Zweikämpfe gingen und ansehnlichen Fußball spielten. Einen großen Anteil daran hatten Daniel Kauffeldt und Daniele Nicoletti. Die beiden Außenspieler wurden in der 59. Minute eingewechselt und spielten die SV-Abwehr schwindelig. Innerhalb von nur fünf Minuten glich der BSC aus. Zunächst traf Davide Mangia, nachdem er im Strafraum gefoult worden war, vom Elfmeterpunkt (62.), dann erzielte der Stürmer aus dem Gewühl heraus das 2:2 (67.). Erdim Soysal und Ben Ramuschat hatten sogar noch die Chance zum Siegtreffer auf dem Kopf. Soysal: "Am Ende können wir mit dem Unentschieden aber zufrieden sein." BSC Union: Trunschke - Wojtalik, Aslan, Farella, Aquila (59. Kauffeldt), Soysal, Ramuschat, Mangia, Spinella (59. Nicoletti), La Rosa (75. Diem), Kaymaz. - Tore: 1:0 (24.), 2:0 (54.), 2:1 (62./Elfmeter) Mangia, 2:2 (67.) Mangia.

  • Nach dem Schmutzwasser macht die Müllentsorgung
    Müllabfuhr, Wasser und Co. : Stadt Solingen will Gebühren um 2,5 Prozent anheben
  • Niklas Oldörp (rechts) bescherte dem SV
    Fußball, Bezirksliga : Oldörp rettet dem SVH einen Punkt
  • Florian Stoll (links) sah schon nach
    Fußball, Bezirksliga : Ratinger Reserve verliert 0:2 und zwei Spieler

ASV Mettmann - SG Vatanspor 3:3 (2:2). Eine halbe Stunde lang spielte die SG Vatanspor gegen den Tabellennachbarn aus Mettmann in doppelter Überzahl - "wir waren aber zu blöd, das 3:2 gegen neun Gegner über die Zeit zu bringen", ärgerte sich SG-Spielertrainer Sahin Sezer.

Dabei führte seine Mannschaft durch zwei Treffer von Serkan Gürdere nach gut einer Viertelstunde bereits mit 2:0. Noch vor der Halbzeit glich der ASV allerdings aus, handelte sich nach der Pause aber zwei glatte Rote Karten ein. Eine davon resultierte aus einem Handspiel auf der Linie. Den fälligen Elfmeter versenkte Mehmet Sezer, so dass der Solinger Bezirksligist fast wie der sichere Sieger aussah - aber nur fast. Nachdem auch Memduh Sürücü mit Gelb-Rot vom Platz musste, glich der Gastgeber per Strafstoß aus - 3:3 hieß es am Ende. "Das war keine Gelb-Rote Karte und auch kein Elfmeter", ärgerte sich Sezer über die Entscheidung des Schiedsrichters und den verpassten Sieg. SG Vatanspor: Yüksel - Ayten, Motzko, F. Sezer, Gürdere (75. Akgün), M. Sezer, Stojanovic, Pjetrovic (75. Sinicropi), Bayraktar, S. Sezer, Sürücü. - Tore: 0:1 (4.) Gürdere, 0:2 (17.) Gürdere, 1:2 (38.), 2:2 (42.), 2:3 (60./Elfmeter) M. Sezer, 3:3 (88./Elfmeter).

(sobi)