1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer HC: Zwei Sekunden fehlen zum Punktgewinn

Bergischer HC : Zwei Sekunden fehlen zum Punktgewinn

Handball-Erstligist Bergischer HC verliert bei der TSV Hannover- Burgdorf nach einer guten Vorstellung mit 28:29.

5. Minute Ohne etatmäßigen Rückraumlinken startet der Bergische HC in die Partie. Die Aufgabe übernimmt Mittelmann Alexander Oelze an der Seite von Viktor Szilágyi. Die ersten beiden Treffer zur 2:0-Führung gehen jedoch auf das Konto des dritten Akteurs aus der zweiten Reihe: Kristian Nippes schließt die lange und geduldig ausgespielten Angriffe ab.

8. Minute Björgvin Gustavsson steht von Beginn an zwischen den Pfosten, obwohl er tags zuvor nach einem Trainingsunfall mit einer Platzwunde am Kopf genäht wurde. Seine erste Aktion ist ein gehaltener Siebenmeter von Lars Lehnhoff. Drei Minuten später pariert er auch den frechen Strafwurf-Heber von Torge Johannsen.

14. Minute Nach Max Weiß' 6:3 werfen sich auch die Recken langsam ein. Nur knapp zwei Minuten benötigen Joakkim Hykkerud, Torge Johannsen und Lars Lehnhoff für den Ausgleich, den Jan Artmann von Linksaußen mit dem 7:6 beantwortet.

17. Minute Christopher Nordmeyer reagiert nach Arnor Gunnarssons Einläufer zum 8:7 mit einer Auszeit. Zudem bringt der Coach der TSV Hannover-Burgdorf Nikolai Weber für den bis dahin wenig auffälligen Nationalkeeper Martin Ziemer. Sogleich pariert Weber einen scharfen Distanzversuch von Kristian Nippes.

20. Minute Wie oft auch der BHC in jüngster Vergangenheit bringen die Niedersachsen in Unterzahl für den Torhüter einen zusätzlichen Feldspieler. Nach einem Ballverlust lässt sich Viktor Szilágyi die Gelegenheit nicht entgehen und vollendet von der Mittellinie ins verwaiste Gehäuse zum 11:8. Zuvor hatten Max Weiß und Jan Artmann nach Zweiter Welle und per Tempogegenstoß zugeschlagen.

27. Minute Bis vier Minuten vor Ende der ersten Halbzeit hat Sebastian Hinze auf jeglichen Wechsel verzichtet und ausschließlich den Akteuren der Startformation sowie Abwehrchef Michael Hegemann vertraut. Die frischen Spieler haben kein Glück: Fabian Gutbrod bekommt ein Zeitspiel abgepfiffen, Stanko Sabljic eine Zeitstrafe aufgebrummt. In Unterzahl schmilzt das Drei-Tore-Polster (15:12) bis zum Gang in Kabine auf 14:15.

35. Minute Mit den ersten beiden Aktionen nach Wiederbeginn übernehmen die Hannoveraner zum ersten Mal in dieser Partie die Führung (16:15). Dass sich die Löwen diese kurze Zeit später wieder zurückholen, liegt an Kristian Nippes, der zwei Mal trifft und Rechtsaußen Arnor Gunnarsson zum 18:17 in Szene setzt.

44. Minute Stanko Sabljic hat das 22:20 in der Hand, trifft mit seinem Heber vom Kreis aber nur die Latte. Stattdessen läuft Torge Johannsen den Schnellangriff zum 21:21-Ausgleich. Zwei weitere Ballverluste der Bergischen später hat die TSV mit ihrem Tempospiel erstmals eine Zwei-Tore-Führung herausgeworfen (24:22).

49. Minute Auf den Abpraller nach einer Parade des ins Tor der Gastgeber zurückgekehrten Martin Ziemer schmeißt sich Kristian Nippes nahe der Mittellinie auf den Ball und ist damit um Zentimeter vor zwei Gegenspielern am Spielgerät. Der Einsatz wird belohnt: Viktor Szilágyi erzielt von Halbrechts im Rückwärtsfallen einen spektakulären Treffer zum 24:25.

52. Minute Nachdem Torge Johansson den vierten Siebenmeter aufseiten der Gastgeber vergibt, tritt auf der Gegenseite Alexander Oelze zum ersten BHC-Strafwurf an. Er scheitert beim Versuch, das 26:26 zu erzielen, an Martin Ziemer. Der Fehlwurf scheint wie ein Wecksignal für die Abwehrarbeit. Hier investieren die Löwen jetzt noch mehr als zuvor. Mait Patrail hat trotz aller Bemühungen den Freiraum zum 27:25.

56. Minute Kristian Nippes wird geklammert und in einen weiteren Gegenspieler gedrängt. Dennoch ist er auf dem Weg zum 27:27 nicht aufzuhalten.

57. Minute Mehr als zwölf Meter vom Tor entfernt kassiert Torge Johanssen nach einem Kopftreffer an Jan Artmann eine Zweitstrafe. Die Überzahl-Situation bleibt nur einen erfolgreichen Angriff bestehen (28:28 / Oelze), weil Michael Hegemann gegen Joakkim Hykerud hart zupackt und ebenfalls für zwei Minuten vom Feld muss.

59. Minute Bei dem Lattentreffer von Kristian Nippes entscheiden die Schiedsrichter auf Foul an dem Linkshänder. Unter Gefahr des Zeitspiels rennt Jan Artmann nach einem schönen Spielzug ins Stürmerfoul.

60. Minute 35 Sekunden dauert der letzte Angriff. Die Uhr tickt für die Bergischen - erst recht, als der Ball nach einem Foulpfiff in den Wurfkreis kullert. Irgendwie kommt der Ball aber noch rechtzeitig zu Csaba Czücs, der zwei Sekunden vor dem Schlusssignal die Enttäuschung auf die Gesichter der BHC-Spieler zeichnet. Der Siegtreffer zum 29:28 nimmt den gesamten Lohn für eine kämpferisch starke Vorstellung.

(gra)