1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer Hc: Weihnachtslieder im Fan-Sonderzug aus Hamburg

Bergischer Hc : Weihnachtslieder im Fan-Sonderzug aus Hamburg

Die Zweifel waren groß gewesen, ob der Sonderzug nach Hamburg überhaupt voll besetzt sein würde. "Alle hatten Bedenken – nur ich nicht", sagt Ulli Ebeling, der im Auftrag des Bergischen HC die Tagestour zum Auswärtsspiel gegen den HSV Handball organisiert hat.

Die Zweifel waren groß gewesen, ob der Sonderzug nach Hamburg überhaupt voll besetzt sein würde. "Alle hatten Bedenken — nur ich nicht", sagt Ulli Ebeling, der im Auftrag des Bergischen HC die Tagestour zum Auswärtsspiel gegen den HSV Handball organisiert hat.

Der Wuppertaler war deswegen so zuversichtlich, weil er sich auf seine Erfahrungen aus vier Fahrten mit Eishockey-Fans der Düsseldorfer EG verlassen konnte. "Es war alles optimal — von der Abfahrt um 7 Uhr über den Anpfiff um 15 Uhr bis zur Ankunft um 23 Uhr. Zudem lockte Hamburg mit seinen Weihnachtsmärkten." Rund 350 Löwen-Anhänger haben sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.

Die einkalkulierte Niederlage hat der guten Stimmungen keinen Abbruch getan. Auf der Rückfahrt wurden im proppenvollen Sambawagen sogar Weihnachtslieder angestimmt. So etwas haben die Mitarbeiter des Veranstalters auch noch nicht erlebt. "Für sie war es das erste Mal, dass sie Handball-Fans betreut haben. Ich bin direkt gefragt worden, wann wir denn wieder fahren wollen." Ulli Ebeling könnte sich gut vorstellen, in jeder Saison einen BHC-Sonderzug zu chartern. "Nur muss der Termin genauso perfekt sein wie am Sonntag."

Die Fans haben sich im Übrigen auf besondere Art bedankt: Vor dem Anpfiff ließen sie Ulli Ebeling für dessen Mühen vom HSV-Hallensprecher vor 11 500 Zuschauern in der O2-Arena würdigen.

(gra)